Herzlich willkommen

Mein Name ist Helga Lerch. Ich bin Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags sowie Mitglied des Kreistags Mainz-Bingen und möchte Ihnen hier Einblicke in meine Arbeit geben.

Mi

13

Sep

2017

"BiSS"

Haben Sie schon einmal etwas von „BiSS“ gehört? Nein – ich habe mich mit dem kleinen „i“ nicht verschrieben – und auch nicht mit den beiden großen „S“! Und das Ganze hat auch nichts mit Beißen zu tun! 

 

BiSS“ steht für das Bund-Länder-Programm „Bildung durch Sprache und Schrift“. Das Programm, an dem sich auch Rheinland-Pfalz beteiligt, zielt auf die Sprach- und Leseförderung in Kindertagesstätten und Schulen ab. Dabei sollen Methoden zur Weiterentwicklung und Verbesserung der sprachlichen Ausdrucksformen in kindlichen Alltagssituationen entwickelt werden.  

Im Bildungsministerium wurden heute die Plaketten vorgestellt, mit denen sich die teilnehmenden Einrichtungen (Kita`s und Schulen) schmücken dürfen.

mehr lesen

So

10

Sep

2017

Ehrenamt: Grüne Damen

Man kennt sie unter dem Begriff „Grüne Damen“ – die ehrenamtlichen „guten Geister“ der EKH (Evangelische Krankenhaus-Hilfe e.V.). Gemäß dem auf ihrer Info-Broschüre abgedruckten Motto „Aufmerksamkeit ist der Lichtstrahl, der Liebe sichtbar macht“ lassen sie eben diese Aufmerksamkeit Kranken und Alten zukommen. Sie nehmen sich die Zeit, über die das Personal in der medizinischen und pflegerischen Versorgung nicht verfügt – und sei es auch nur für ein simples Zuhören.    

 

1969 wurde der Verein gegründet, der mittlerweile auf über 11.000 freiwillige Helferinnen und Helfer zurückgreifen kann. Sie selbst reden von sich als „Grüne Damen und Herren“ – aber der Männeranteil liegt unter 10 Prozent!    

Elke Deuker ist die Landesbeauftragte der EKH in Rheinland-Pfalz. Ich traf sie mit Innenminister Roger Lewentz heute beim Rundgang über den „Markt der Möglichkeiten“ beim Ehrenamtstag in Ingelheim.    

mehr lesen

So

10

Sep

2017

Ehrenamtstag

Meine Heimatstadt Ingelheim hat jetzt endlich eine echte Stadtmitte. Und wie es sich für eine Stadtmitte gehört, muss diese mit Leben gefüllt werden. Am heutigen landesweiten Ehrenamtstag präsentierten sich rund 90 Ehrenamts-Initiativen auf einem „Markt der Möglichkeiten“. Nicht nur die Polit-Prominenz nutzte die Gelegenheit zur Information bei einem Rundgang.    

Als Politikerin – aber auch als ehemalige Sozialkundelehrerin – zog mich der Stand der „DeGeDe“ (Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik) verständlicherweise ganz besonders an. Hinter deren Ziel, Demokratie erfahrbar zu machen, stehe ich voll und ganz.

mehr lesen

Sa

09

Sep

2017

Bundestagswahlkampf

Die „Neue Mitte“ in Ingelheim hatte sich schon im Landtagswahlkampf als idealer Standort bewährt, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Und auch jetzt im Bundestagswahlkampf war dies nicht anders.

 

Auch wenn der Wettergott uns unmissverständlich klarmachte, dass wir uns an den Herbst gewöhnen müssen – die Atmosphäre bei den Gesprächen mit durchweg interessierten Passanten empfanden die Wahlkämpfer Michael Julius Schwarz, Hubertus Rohrig, Ingrid Raddatz, Volker Mathes und Helga Lerch als äußerst angenehm.    

mehr lesen

Do

07

Sep

2017

MINT - Akademie

Im OECD-Vergleich liegt Deutschland, was die Zahl der Studierenden in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) angeht, auf einem sehr guten Platz. Dennoch beklagt die Industrie ein rückläufiges Interesse von Schülerinnen und Schülern an diesen Fächern. 

 

Sicher ist in einer solchen Situation „die Politik“ gefordert. Dass aber auch die Industrie selbst nach Wegen sucht, bei Jugendlichen das Interesse an den MINT-Fächern zu wecken bzw. zu erhalten, konnte ich gerade heute wieder feststellen.     

Zu einem interessanten Gespräch durfte ich Felix Mayer von PfalzMetall begrüßen. Der Verband vertritt rund 100 pfälzische Betriebe der Metall- und Elektrotechnik. Vor 10 Jahren wurde eine Stiftung ins Leben gerufen, die sich im Rahmen einer „MINT-Akademie“ primär an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe wendet. In Arbeitsgemeinschaften können sie Projekte und Fragestellungen aus dem Bereich der MINT-Fächer bearbeiten. So können sie den Praxisbezug der reinen Lerninhalte von MINT-Fächern sehr anschaulich kennenlernen.    

mehr lesen

Di

05

Sep

2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Am 13. Dezember 2006 wurde von den Vereinten Nationen die UN-Behinderten-rechtskonvention (CRPD) verabschiedet. Sie fordert die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben. 

 

Artikel 24 dieser Konvention befasst sich explizit mit Bildung als Bereich gesellschaftlichen Lebens.  

Bereits als Lehrerin und später als Schulleiterin war ich ganz direkt mit der Praxis der Umsetzung dieser Konvention im schulischen Alltag konfrontiert. Die konkreten Fälle – eine Schülerin, die im Rollstuhl saß, oder ein stark sehbehinderter Schüler – waren vergleichsweise einfach zu lösen. Die betroffenen Jugendlichen waren in die Gemeinschaft integriert.    

mehr lesen

Di

05

Sep

2017

Förderung der MINT-Fächer

Bild: pixabay
Bild: pixabay

In den letzten Monaten führte ich etliche Gespräche mit Betrieben in unserer Region, die Ausbildungsplätze im pharmazeutisch-chemischen Bereich anbieten. Mich interessierte zu erfahren, wie gut die Schulabgänger nach Einschätzung der Firmen für ihre Ausbildung vorbereitet sind. Die Ausbildungsleiter sprachen dabei ein Problem an, das ihnen Kopfzerbrechen bereitet:  das nachlassendes Interesse von jungen Menschen an den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).    

Hier bedürfe es des Gegensteuerns bereits im Grundschulalter. Dies hätten deutsche Unternehmen frühzeitig erkannt und den gemeinnützigen Verein „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“ gegründet, dem auch namhafte rheinland-pfälzische Firmen angehören. Die teilnehmenden Firmen gehen dabei Bildungspartnerschaften mit Schulen ein und führen Projekte durch, die die Lernorte Schule und Wirtschaft miteinander verbinden.  Das setzt allerdings voraus, dass die jeweilige Schulleitung solchen Projekten aufgeschlossen gegenübersteht.

mehr lesen

Fr

01

Sep

2017

Pflege

Es ist nicht nur eine Frage des Alters - jeder von uns kann plötzlich in eine Situation kommen, in der er pflegerische Unterstützung braucht. Und sei es auch nur für einen begrenzten Zeitraum. Und da erwartet der Pflegebedürftige zu Recht professionelle Hilfe. 

Bild: pixabay
Bild: pixabay
mehr lesen

Fr

01

Sep

2017

Der "Neue" beim DLR

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Viele Alteingesessene in der Region tun sich immer noch schwer mit dem Begriff DLR (= Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum) für die Einrichtung in Oppenheim. Sie gebrauchen immer noch den Begriff „Obst- und Weinbauschule“ – auch wenn dieser nur einen Teil des Spektrums der Einrichtung beschreibt.    

Heute wurde Landwirtschaftsdirektor Michael Lipps von Minister Dr. Volker Wissing als neuer Dienststellenleiter feierlich in sein Amt eingeführt. Und der „Neue“ bringt eine Ausbildung mit, die man nicht unbedingt bei ihm erwartet hätte – in Weihenstephan erlernte er die Kunst des Bierbrauens. Aber selbst gestandene Rheinhessen sollen ja ein „kühles Helles“ nicht verschmähen …     

mehr lesen

Fr

01

Sep

2017

Rheinquerung: Kreistag lenkt ein

Mehr als 11.000 Bürgerinnen und Bürger hatten mit ihrer Unterschrift signalisiert: Ja – wir wollen, dass im Raum Bingen/Ingelheim eine Rheinquerung geschaffen wird! Mit einem Bürgerbegehren sollte eine entsprechende Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht werden.    

 

Eigentlich schien alles klar zu sein: zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September sollten die Wahlberechtigten im Landkreis Mainz-Bingen ihr Votum für oder gegen eine solche Studie abgeben. 

Doch dann die Überraschung: die auf Kreisebene gerade erst zustande gekommene „GroKo“ aus SPD und CDU schwenkte auf die Linie der Initiatoren des Bürgerbegehrens ein. In seiner heutigen Sitzung beschloss der Kreistag mit großer Mehrheit, nun doch die geforderte Machbarkeitsstudie zu beauftragen.

mehr lesen