Herzlich willkommen

Mein Name ist Helga Lerch. Ich bin Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags sowie Mitglied des Kreistags Mainz-Bingen und möchte Ihnen hier Einblicke in meine Arbeit geben.

Do

16

Mai

2019

Rede zum Einsatz von Jugendoffizieren im Schulunterricht

In meiner Rede am 15. Mai 2019 sprach ich zum Einsatz von Jugendoffizieren in Schulen. 

 

Für mich leisten Jugendoffizieren seit Jahrzehnten einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung an Schulen. Die Diskussion um die Einsatzmöglichkeiten von Jugendoffizieren muss dabei in enger Verbindung mit der persönlichen Haltung gegenüber der Bundeswehr geschehen. 

 

Da es in bestimmten politischen Kreisen nicht mehr selbstverständlich ist, sich zur Bundeswehr und damit auch zum Bildungsauftrag von Jugendoffizieren zu bekennen, erinner ich im Einzelnen und im Wesentlichen an das, was die Bundeswehr u.a. zu leisten hat: internationale Konfliktverhütung, Kampf gegen den internationalen Terrorismus, Unterstützung von Bündnispartnern oder den Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

 

Zudem verweise ich auf den Beutelsbacher Konsens für die politische Bildung, wonach Jugendoffiziere Politik kontrovers darstellen sollen und sich jede Einseitigkeit verbiete. Es gilt das Verbot der Indoktrination und das Gebot der Vielfalt und Gegensätzlichkeit, mit dem Ziel der freien Meinungsbildung der Schülerinnen und Schüler.

 

In meiner Zeit als Sozialkundelehrerin habe ich durchweg positive Erfahrungen mit Jugendoffizieren gemacht: einerseits durch eine hohe fachliche Kompetenz, aber auch in Hinblick auf das Auftreten und die Persönlichkeit.

mehr lesen

Do

16

Mai

2019

Rede zum Kita-Zukunftsgesetz

In meiner Rede vom 16. Mai 2019 sprach ich im Landtag zum Kita-Zukunftsgesetz.


Neue gesellschaftliche Rahmenbedingungen, wie etwa die steigende Anzahl an erwerbstätigen Frauen, wurden zum Anlass genommen ein Kita-Zukunftsgesetz auf den Weg zu bringen. Kernstück ist ein Rechtsanspruch auf 7h Betreuung und Bildung am Stück mit Mittagessen zu verankern. Unbestritten ist das Kita-Zukunftsgesetz ein Meilenstein auf dem Weg zur frühkindlichen Bildung!


Auch für Erzieherinnen und Erzieher bietet das Gesetz konkrete Vorteile: Zeit für Leitungsaufgaben, Zeit für die Anleitung von Auszubildenden & Studierenden, mehr Personal für besondere Aufgaben sowie eine feste Verankerung von Fortbildungskosten in die Personalkostenzuteilung des Landes.

mehr lesen

Mi

08

Mai

2019

Triebwerke für große Vögel

Wir als Freie Demokraten sehen uns ja selbst gerne als treibende Kraft in der Politik. Von daher hatte der heutige Besuchstermin im Rahmen einer auswärtigen Sitzung der FDP-Landtagsfraktion schon etwas Symbolisches. Wir waren nämlich zu Gast bei Lufthansa Technik AERO Alzey.

Dort beschäftigen sich mehr als 500 Mitarbeiter mit der Instandhaltung und Überholung von Triebwerken für die „großen Vögel“. Geschäftsführer Mark Johnson (im Bild neben mir) erläuterte uns die Expansionspläne des Unternehmens.

 

Und so kann Rheinhessen-Wein mit Flugzeugen, deren Triebwerke in dem beschaulichen rheinhessischen Städtchen noch einmal auf Herz und Nieren geprüft wurden, in alle Welt transportiert werden.

mehr lesen

Sa

04

Mai

2019

KulturSommer Rheinland-Pfalz

Meine Heimatstadt Ingelheim war heute Gastgeber für die Eröffnung des diesjährigen KulturSommers Rheinland-Pfalz, der unter dem Motto Heimat(en) steht.

Auf vielfältige Art und Weise setzen sich dabei die Kulturschaffenden mit dem Begriff „Heimat“ auseinander. Gleich zu Beginn verdeutlichte eine Tanz-Performance vor der Veranstaltungshalle kING, wie Menschen ihre angestammte Heimat verlassen, um in einer neuen Umgebung ein besseres Leben führen zu können. Der Bezug zu den Migranten, die in Ingelheim auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten, war augenfällig. Irgendwie erinnerte mich die Choreographie in der käfigartigen Szenerie an die Tanzszenen mit den Sharks und Jets der Westside Story. Auch in deren Handlung spielten Migranten eine Rolle.

 

mehr lesen

Sa

04

Mai

2019

Im Wahlkampfmodus

Am heutigen Morgen zeigte sich der „Wonnemonat“ Mai nicht gerade von seiner charmanten Seite. Und so waren meine Parteifreunde und ich am Info-Stand in Nieder-Olm auch dick eingepackt, als wir unsere Wahlbotschaft an den Mann bzw. die Frau brachten.

Und einmal mehr wurde klar, warum ein Schirm unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Info-Standes ist.

 

mehr lesen

Mo

29

Apr

2019

Islamischer Religionsunterricht

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Gehört der Islam zu Deutschland – und damit auch zu Rheinland-Pfalz? Darüber kann man sicher trefflich streiten. Tatsache ist, dass nach Schätzungen des Integrationsministeriums rund 200.000 Muslime in unserem Bundesland leben. In manchen Kommunen beträgt ihr Anteil mehr als 10 %. Und damit ergibt sich zwangsläufig die Frage nach einem adäquaten Religionsunterricht für deren Kinder. 

Wenn man keine islamisch geprägten Parallelgesellschaften will und stattdessen auf Integration in unsere Gesellschaft setzt, sollte dieser islamische Religionsunterricht auch in deutscher Sprache erfolgen. Die Grundlage dafür bietet der am 09.04.2019 zischen dem Land Rheinland-Pfalz und der Alevitischen Religionsgemeinschaft geschlossene Vertrag.

mehr lesen

Do

18

Apr

2019

Alternative für Pendler

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Berufspendler zwischen Mainz und Bingen stehen oft im Stau. Und manch einer hat bereits für sich die Konsequenzen gezogen: er steigt um aufs Rad.

Damit noch mehr Menschen diese Alternative nutzen, braucht es allerdings sichere und schnelle Wege, auf denen die Radfahrer Vorrang haben. Die rheinland-pfälzische Landesregierung wird im Rahmen ihres Angebots für einen Mobilitätsmix entsprechende Projekte fördern. Für das Pilotprojekt „Pendlerradroute Mainz-Bingen“ erteilte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing jetzt eine erste Fördermittelzusage für eine Teilstrecke im Bereich Heidesheim.

 

Natürlich kann man sich auch außerberufliche Gründe vorstellen, mit dem Rad die Strecke Mainz-Ingelheim-Bingen zu befahren …

mehr lesen

Mo

15

Apr

2019

Berufliche Bildung im Digitalzeitalter

Auch die Berufsschulen sind längst im „Digital-Zeitalter“ angekommen. Davon konnte ich mich heute an der David-Roentgen-Schule in Neuwied überzeugen. Dorthin hatte sich der Landtagsausschuss „Bildung“ nämlich zu einer auswärtigen Sitzung aufgemacht.

 

Schulleiter Dirk Oswald (im Bild neben mir) umriss die Ziele dieser BBS mit den Schwerpunkten Gewerbe und Technik:

 

1. Menschen für technische Berufe begeistern

2. Menschen auf die Arbeitswelt von morgen vorbereiten.

Dazu bietet die Schule den über 2.700 Schülerinnen und Schülern aus 45 Nationen Ausbildungsgänge in 42 gewerblich-technischen Berufen an. Das für Deutschland so charakteristische – und vom Ausland immer wieder bewunderte – Modell der Dualen Bildung wird dabei eindrucksvoll mit fast 700 Partner-Betrieben praktiziert.

 

mehr lesen

So

14

Apr

2019

Wahlkampf-Auftakt

Wenn Sie in den nächsten Tagen im Landkreis Mainz-Bingen unterwegs sind, werden Ihnen von den am Straßenrand aufgestellten Plakaten die Kandidatinnen und Kandidaten freundlich zulächeln, die um Ihre Stimmen bei den Kommunalwahlen am 26. Mai werben. Ab heute dürfen die Parteien nämlich plakatieren – und wer zuerst kommt, der bekommt die besten Plätze für seine Plakate.

 

In Ingelheim habe ich heute die ersten meiner Plakate selbst aufgestellt:

 

Und getreu dem Motto „Selbst ist die Frau“ habe ich diese Plakate auch aus eigener Tasche bezahlt.

 

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Smart School

Bild :  MdL Helga Lerch mit Tina Veigel
Bild : MdL Helga Lerch mit Tina Veigel

Es kommt nicht allzu oft vor, dass man als Politikerin ein Dankschreiben für sein Engagement erhält. Umso mehr freute mich die Mail, die mich vor einem Monat von der Steinhöfelschule erreichte. Darin wurde mir und anderen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft gedankt, die die Bewerbung der Schule als „Smart School“ unterstützt hatten. 

Heute durfte ich mit Tina Veigel, die zusammen mit ihrem Mann Joachim die Schule leitet, die Urkunde präsentieren. Die Auszeichnung bescheinigt der Schule, in Bezug auf Digitalisierung „ganz vorne dabei zu sein“.

 

Nochmals meinen herzlichen Glückwunsch!

 

mehr lesen