Herzlich willkommen

Mein Name ist Helga Lerch. Ich bin Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags sowie Mitglied des Kreistags Mainz-Bingen und möchte Ihnen hier Einblicke in meine Arbeit geben.

Di

12

Dez

2017

Kunsthochschule Mainz

MdL Lerch und Rektor Dr. Henatsch
MdL Lerch und Rektor Dr. Henatsch

Früher hieß sie einmal „Akademie für Bildende Künste“ – heute nennt sie sich schlicht Kunsthochschule Mainz. In der Struktur der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz hat sie eine Teil-Autonomie. Sie bietet zwei Studiengänge an: „Freie Bildende Kunst“ und „Bildende Kunst für das Lehramt an Gymnasien“. 

 

Bei meinem heutigen Besuch zeigte mir Rektor Dr. Martin Henatsch auf einem Rundgang durch sein Haus die Räumlichkeiten. Der Nutzung geschuldet machten diese einen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Eindruck (siehe Bild). Ungewöhnlich auch die Aufnahmebedingungen für Kunststudentinnen und –studenten, die mir Dr. Henatsch erläuterte. Entscheidend sind die „Begabung und die Befähigung zum künstlerischen Studium“ Um zu prüfen, ob diese Kriterien erfüllt sind, führt die Hochschule ein Bewerbungsverfahren durch. 

Dabei legen die Studienwilligen eine Bewerbungsmappe mit aktuellen Proben ihres künstlerischen Schaffens vor. Es schließt sich – nach erfolgreicher Mappenprüfung - ein Gespräch an, in dem die Intentionen zur Aufnahme des Studiums näher hinterfragt werden.

mehr lesen

Mo

11

Dez

2017

Bau-Boom an der Uni Mainz

Betritt man die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz durch den Torbogen gegenüber dem Friedhof, so kann man nachvollziehen, dass die ersten Gebäude, die man zu Gesicht bekommt, früher anderen Zwecken dienten. Als die Mainzer Uni nämlich 1946 auf Geheiß der damaligen französischen Besatzungsmacht wiedereröffnet wurde, nahm sie zunächst in einer ehemaligen Luftwaffenkaserne Quartier. Auch ich habe als Studentin dieses eigentümliche „Flair“ empfunden, das auf einer Ansichtskarte der frühen 60er Jahre zum Ausdruck kommt.    

Doch längst künden Baukräne auf dem Gelände an der Saarstraße davon, dass man sich hier fit macht für das 21. Jahrhundert.    

mehr lesen

Do

07

Dez

2017

Berufliche Bildung

Helga Lerch, MdL beim Bildungsausschuss der LVU RLP
Helga Lerch, MdL beim Bildungsausschuss der LVU RLP

„Der Meister muss genau so viel wert sein wie der Master.“ So oder ähnlich lauteten plakative Formulierungen, mit denen wir als FDP im Landtagswahlkampf unsere Wertschätzung für die berufliche Bildung zum Ausdruck brachten. Natürlich werden wir nun daran gemessen, wie wir dies in die politische Tat umsetzen. Die Landesvereinigung Rheinland-Pfälzischer Unternehmerverbände (LVU) hatte mich zu einem Meinungsaustausch darüber in ihren Bildungsausschuss eingeladen.    

Dass die Freien Demokraten dem „Akademisierungswahn“ gegensteuern wollen, wurde allseits begrüßt. Gleichzeitig wurden aber auch Wünsche an mich herangetragen – so zum Beispiel der nach einem eigenständigen Fach „Wirtschaft“. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man in der Mittelstufe den Sozialkundeunterricht um 1 Stunde aufstockt und hier wirtschaftspolitische Themen praxisorientiert behandelt.

mehr lesen

Mo

04

Dez

2017

Ortsumgehungen im Kreis

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Ein typisches rheinhessisches Dorf hat meist einen Nachteil: eine enge Ortsdurchfahrt. Und die Bürgersteige sind oft so schmal, dass noch nicht einmal ein Kinderwagen Platz hat. Der Durchgangsverkehr sorgt aber nicht nur für Gefahren für Fußgänger und Radfahrer. Er bringt für die Anwohner auch Belastungen durch Verkehrslärm und Autoabgase mit sich. Wie schön wäre es in solchen Momenten doch, wenn man den Durchgangsverkehr einfach aus den Ortsstraßen verbannen könnte …    

Oder aber man nimmt Geld in die Hand und baut die von den Menschen seit langem geforderte Ortsumgehung!

mehr lesen

Do

30

Nov

2017

PRESSEMELDUNG - Bildungsausschuss befasst sich mit der Zukunft kl. Grundschulen

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Helga Lerch: Landesregierung handelt mit Augenmaß

 

Mainz. Der Bildungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags hat sich heute, am 30. November 2017, mit der Zukunft kleiner Grundschulen befasst. In der Sitzung des Ausschusses hat Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig angekündigt, dass landesweit neun kleine Grundschulen geschlossen werden sollen. Dazu sagt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Helga Lerch:

mehr lesen

Mi

29

Nov

2017

Politische Bildung in RLP

Schon als Schülerin wusste ich, wo ich Literatur zu interessanten politischen Themen finden konnte. So manches Referat für den Unterricht gelang durch diese Literatur erst richtig. Meine Anlaufstelle war die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Auch als Studentin griff ich immer wieder auf die dort verfügbaren Publikationen zurück. Die Adresse „Am Kronberger Hof“ war in meinem Gedächtnis abgespeichert.

Heute zog es mich wieder an diesen Ort – und zwar in meiner Eigenschaft als Kuratoriumsmitglied. Und da saß ich nun – in einem Gremium zusammen mit u.a. dem Politikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli. Als Studentin hatte ich mir einst hier Bücher geholt, deren Autor er war. Vielleicht war es eine Bemerkung dieser oder ähnlicher Art, die meinen Kollegen Johannes Klomann von der SPD erheiterte …

mehr lesen

Do

23

Nov

2017

Rede zur neuen Kulturförderrichtlinie

In der Plenarsitzung am 23. November 2017 sprach ich zum Antrag "Kultur fördern - Fördern vereinfachen - Ehrenamt stärken durch den Erlass einer neuen allgemeinen Kulturförderrichtlinie" und erklärte: "Kultur und Tourismus sind ein positives Wechselspiel mit Tiefenwirkung."

mehr lesen

Do

23

Nov

2017

Kulturförderung

Rheinland-Pfalz sieht sich gerne als Kulturland – so weit, so gut. Aber was ist eigentlich Kultur? Bei Wikipedia stößt man auf eine sehr allgemein gehaltene Definition „… alles, was der Mensch gestaltend hervorbringt …“. Entsprechend viele Menschen in unserem Land können demnach als „Kulturschaffende“ angesprochen werden. Ihre – oftmals ehrenamtliche – Arbeit ist auf öffentliche Zuschüsse angewiesen. Die Vergabe von Zuschüssen des Landes Rheinland-Pfalz ist in einer Kulturförderrichtlinie geregelt.

Bei den Beratungen zum Landeshaushalt schwebte die „Schuldenbremse“ wie ein Damokles-Schwert über dem Mittelansatz. In zahlreichen Gesprächen mit Kulturschaffenden und ihren Vertretern spürte ich deren Befürchtungen wegen drohender Mittelkürzungen.

mehr lesen

Mi

22

Nov

2017

Rede zum Landesgesetz zum Studienakkreditierungsstaatsvertrag

In der Plenarsoitzung am 22. November 2017 sprach ich zum Studienakkreditierungsstaatsvertrag." Die FDP befürwortet ausdrücklich, dass sich die Länder für ein gemeinsames Vorgehen entschieden haben."

mehr lesen

Mi

22

Nov

2017

Rede zum Landesgesetz zur Änderung des Schulgesetzes

In der Plenardebatte am 22. November 2017 sprach ich zu einer möglichen Änderung des Schulgesetzes und stellte im Angesicht der Diskussionen über kleine Grundschulen klar: "Bei all unseren Überlegungen stehen die Kinder immer im Mittelpunkt".

mehr lesen