Herzlich willkommen

Mein Name ist Helga Lerch. Ich bin Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags sowie Mitglied des Kreistags Mainz-Bingen und möchte Ihnen hier Einblicke in meine Arbeit geben.

Do

05

Jul

2018

Neues in Sachen Spanisch

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Formell erlangen Schülerinnen und Schüler mit dem Abitur die „Allgemeine Hochschulreife“. Eine der Grundvoraussetzungen ist, dass sie Unterricht in zwei Fremdsprachen hatten. An Gymnasien (GY) und Integrierten Gesamtschulen (IGS) in Rheinland-Pfalz heißt das meist: Englisch als 1. Fremdsprache und Latein bzw. Französisch als 2. Fremdsprache. „Quereinsteiger“, die z.B. aus einem anderen Bundesland zugezogen sind, hatten dort aber manchmal Spanisch als 2. Fremdsprache. Was nun?

Seit Antritt meines Mandats im Landtag setze ich mich für solche Fälle ein. Die Lösung des Problems ist der sogenannte „Nullkurs“, in dem in der Oberstufe dann auch Spanisch als 2. Fremdsprache gewählt werden kann. Für das Schuljahr 2017/18 konnte ich erreichen, dass an 11 Gymnasien und IGSen Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache angeboten wurde. Ein erster Schritt …

mehr lesen

Di

03

Jul

2018

Was Hänschen nicht lernt …

Die Zahl der Menschen mit Schwierigkeiten in den Disziplinen der Grundbildung (Lesen, Schreiben, Rechnen) ist größer als man vermuten mag. Doch viele wollen – ganz nach dem Motto „Besser spät als nie“ – daran etwas ändern.

Bild: pixabay
Bild: pixabay
mehr lesen

Fr

29

Jun

2018

Sommer-Tour / 11. Termin

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Das Apotheken-Schild verheißt Nostalgie pur – mit dunklen Holzregalen, Apothekerwaage sowie Mörser und Pistill aus Messung. Doch vielleicht sieht es drinnen ja ganz anders aus.

 

Sie legen Ihr Rezept vor, das Personal gibt ihre Wünsche in ein Computer-Terminal ein, man fragt Sie höflich, ob Sie die neueste „Apotheken-Umschau“ haben möchten und schon macht es im Hintergrund „klack“ – und aus einem Ausgabeschacht kommt das Verschriebene. Sie fragen sich vielleicht, ob da im Hintergrund unsichtbare kleine Helferlein am Werke sind, die Ihre Medikamente aus der schier unüberschaubaren Menge an Schubladen und Regalen hervorholen. Wohl kaum – eher hat Ihre Apotheke ein hochmodernes Medikamenten-Managementsystem.

 

Und das könnte von der Fa. Becton Dickinson Rowa Germany in Kelberg stammen, der wir heute zum Abschluss der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Landtagsfraktion einen Besuch abstatteten. Wir waren tief beeindruckt. Ob der nächste Schritt wohl die Ankopplung eines Systems zur Auslieferung von Medikamenten mit Drohnen sein wird?

 

mehr lesen

Fr

29

Jun

2018

Hohe Abbrecherquoten

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Es gilt als Binsenweisheit, dass unser Leben gekennzeichnet ist von einem lebenslangen Lernen. Und ebenso gilt es als eine Binsenweisheit, dass die Chancen auf Erfolg im Berufsleben mit einem höheren Bildungsabschluss steigen. Für viele Berufstätige mag das der Grund für den Besuch eines Kollegs oder eines Abend-gymnasiums sein.

Ein Bericht des Landesrechnungshofs erschreckte nun aber jüngst mit Angaben über die Zahl der Abbrecher auf diesem Weg der Weiterbildung (bis zu 87 % !!!). Ich nahm dies zum Anlass für eine Kleine Anfrage an das Bildungsministerium. In der Antwort von Staatssekretär Hans Beckmann wurden diese Zahlen bestätigt.

Und die Frage nach den Gründen für diese eigentlich erschreckenden Zahlen lässt sich relativ einfach beantworten: viele Absolventen unterschätzen schlicht und ergreifend das Ausmaß der Doppelbelastung von Beruf und Schule.

mehr lesen

Do

28

Jun

2018

Sommer-Tour / 10. Termin

Das Programm des heutigen Tages der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Landtagsfraktion endete im Weingut Heymann-Löwenstein in Winningen. Im Mittelpunkt der Aussprache mit den anwesenden Winzerinnen und Winzern standen die speziellen Probleme der Bewirtschaftung der Steillagen. So idyllisch diese Landschaft von den Gästen empfunden wird – so schwierig ist die Arbeit in den Terrassen und an den Hängen für die ansässigen Betriebe. Der Einsatz von Maschinen ist hier kaum möglich.

 

Wenn ich vor unserem Haus in der Ingelheimer Rotweinstraße Vollernter vorbeifahren sehe, dann wird mir klar, dass zumindest, was die Arbeit im Weinberg angeht, unsere rheinhessischen Winzer etwas besser dran sind. Dass sich die extrem  arbeitsintensive Bewirtschaftung der Mosel-Steillagen im Preis eines Mosel-Rieslings niederschlagen muss, leuchtet ein.

 

mehr lesen

Do

28

Jun

2018

Sommer-Tour / 9. Termin

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Das Programm der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Land-tagsfraktion bietet reichlich Abwechslung. So waren wir bei Baldus Medizintechnik in Urbar und erfuhren Details über das Produkt, auf das die Firma sich spezialisiert hat: Lachgas. Insbesondere im Dentalbereich ist dieses Gas ein beliebtes Mittel zur Sedierung der Patienten.

 

Natürlich werden an Lachgas – wie bei allen medizinischen Gasen – hohe Anforderungen an die Reinheit gestellt, denen die Firma Baldus in der Produktion und der Qualitätskontrolle Rechnung tragen muss.

Und das Ziehen eines Zahns ist beileibe nicht der einzige Eingriff im Mundraum, der mit Schmerzen verbunden ist und sich daher mit einer Betäubung leichter ertragen lässt.

 

 

mehr lesen

Do

28

Jun

2018

Sommer-Tour / 8. Termin

Sondermarke von 1958
Sondermarke von 1958

Endlich gab es auf der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Land-tagsfraktion auch einmal die Gelegenheit zu einem warmen Mittagessen – und zwar im „Stadl Wirges“ unseres Parteifreunds Klaus Koch. Das war aber nicht der eigentliche Grund unseres Besuchs. Er hatte vielmehr einen Meinungsaustausch mit Westerwälder Unternehmern arrangiert. Für mich besonders interessant waren die Vertreter des „Raiffeisen-Campus Wirges“, eines genossenschaftlich organisierten Privatgymnasiums, das die Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens in die schulische Landschaft übertragen will.

„Man muss Denken lehren – nicht Gedachtes“ lässt sich das pädagogische Konzept der Schule zusammenfassen. Ganz im Sinne Raiffeisens sind politische und ökonomische Bildung bereits in den unteren Klassenstufen Bestandteil des Unterrichts.

 

mehr lesen

Do

28

Jun

2018

Sommer-Tour / 7. Termin

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Der heutige Tag der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Landtagsfraktion begann mit einem Besuch beim Autobahnamt Montabaur.  Noch bis vor wenigen Wochen stand hinter der Zukunft dieser Einrichtung ein dickes Fragezeichen. Denn mit der Bildung der neuen Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen (IGA) geben die Bundesländer Kompetenzen im Autobahnbau an den Bund ab

Das Autobahnamt Montabaur wird aber in dieser neuen Konstellation als Niederlassung West der IGA weiter betrieben werden – womit die Zukunft der Mitarbeiter gesichert ist.

 

Probleme sieht das Amt aber in einem anderen Punkt. Es wird nämlich immer schwieriger, die von der Landesregierung bewilligten Ingenieurstellen zu besetzen. Immer weniger junge Menschen interessieren sich für einen der einschlägigen Studiengänge. So kann es bei konkreten Projekten zu Verzögerungen kommen – obwohl sowohl Geld als auch der politische Wille zur Realisierung vorhanden sind.

 

mehr lesen

Mi

27

Jun

2018

Sommer-Tour / 6. Termin

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Vom „global player“ Boehringer Ingelheim ging es bei der heutigen Etappe der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Landtagsfraktion zu einer im wahrsten Sinne des Wortes „bodenständigen“ Einrichtung – der Berufsbildenden Schule Agrarwirtschaft beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach. Hier erfuhren wir, wie sich die Digitalisierung auf einen Berufsstand auswirkt, den man nicht von vornherein mit High-Tech in Verbindung bringt.

Ein Beispiel:

mehr lesen

Mi

27

Jun

2018

Sommer-Tour / 5. Termin

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Der heutige Tag der „Sommer-Tour 2018“ der rheinland-pfälzischen FDP-Landtagsfraktion begann für mich im heimischen Ingelheim. Allerdings nicht bei einem „hidden champion“ – sondern bei einem „global player“. Denn als solchen darf man Boehringer Ingelheim mit Fug und Recht bezeichnen. Was 1885 mit einer kleinen Weinsteinfabrik startete, ist heute ein Unternehmen mit 140 Standorten weltweit.

Allein am Standort Ingelheim bildet das Unternehmen, das sich nach wie vor in Familienbesitz befindet, weit über 100 junge Menschen aus. Ein Ausbildungsplatz bei Boehringer ist heiß begehrt – und die Firma hat einen exzellenten Ruf als Ausbildungsbetrieb.

 

Im Gespräch machten Deutschland-Chef Rinn und Ausbildungsleiter Hüppe aber auch klar, dass man an die Bewerberinnen und Bewerber um einen Ausbildungsplatz gewisse Anforderungen stellt.

 

mehr lesen