Herzlich willkommen

Mein Name ist Helga Lerch. Ich bin Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags sowie Mitglied des Kreistags Mainz-Bingen und möchte Ihnen hier Einblicke in meine Arbeit geben.

Do

19

Jan

2017

Kulturgut Buch

Eines der Prinzipien meiner politischen Tätigkeit war schon immer, mir nach Möglichkeit selbst einen persönlichen Eindruck von den Hintergründen der jeweiligen Themen zu verschaffen. So nahm ich auch gerne die Einladung an, die Frau Dr. Gerlach und Herr Au vom „Landesbibliothekszentrum Koblenz“ (LBZ) ausgesprochen hatten, als sie mich im November 2016 in meiner Eigenschaft als Mitglied im Landtagsausschuss für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz aufgesucht hatten.

 

Dass Bücher ein wesentlicher Bestandteil unseres kulturellen Erbes sind, ist auch in Zeiten von Google, Yahoo und anderen Suchmaschinen unstrittig. Die Vielfalt der Anstrengungen, die Einrichtungen wie das LBZ unternehmen, um dieses Kulturgut einer breiten Öffentlichkeit auf Dauer zugänglich zu machen, lernte ich nun bei meinem Besuch in Koblenz kennen. 

mehr lesen

So

15

Jan

2017

Auf ein gutes 2017

Zum traditionellen Neujahrsempfang traf sich die FDP Mainz dieses Jahr im Bootshaus der Binger Rudergesellschaft.

 

Ein solcher Empfang soll einmal dazu dienen, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Er soll aber auch den Blick schärfen für die Aufgaben des neuen Jahres. Bereits in seiner Begrüßung hatte unser Kreisvorsitzender Jörg Berres betont, dass 2016 für die FDP ein gutes Jahr war. Höhepunkt war zweifelsohne der Wiedereinzug in den rheinland-pfälzischen Landtag und der Eintritt in die Landesregierung. Dr. Volker Wissing und ich machten noch einmal anschaulich, wie die Freien Demokraten sowohl in der Regierungsarbeit als auch in der parlamentarischen Arbeit Akzente setzen.

Angesichts der „Location“ am Binger Rheinufer und auch der auf den Tischen ausliegenden Aufkleber ging ich natürlich noch einmal auf das Thema „Rheinquerung Bingen/Ingelheim“ ein.

mehr lesen

Sa

14

Jan

2017

Bretter, die die Welt bedeuten

Meine Tätigkeit im Landtagsausschuss für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur bringt mich immer wieder mit den Kulturschaffenden im Land zusammen. Dieser Tage erreichte mich nun ein Hilferuf von Parteifreunden aus dem Norden unseres Bundeslandes. Dem Schlosstheater Neuwied drohe eine drastische Kürzung der Landesmittel und darüber hinaus auch ein Verlust der Eigenständigkeit. Im Raum standen sogar Pläne zur Bespielung der Neuwieder Bühne durch das Koblenzer Theater. Mittlerweile hatten sich sogar die überregionalen Medien des Themas angenommen.

mehr lesen

Do

12

Jan

2017

Flambierte Gummibärchen an Honigschaum?

Als Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kreistag Mainz-Bingen erhalte ich immer wieder Einladungen zu Einweihungen. Und solche Einweihungen laufen nur zu oft nach einem bestimmten Ritual ab, das auch schon mal Züge einer Selbstbeweihräucherung tragen kann. Umso mehr freue ich mich, heute einmal von einer Einweihung der ganz anderen Art berichten zu können.

 

Im Mittelpunkt der Einweihung der neuen Mensa an der IGS in Nieder-Olm stand nämlich ein „Show-Cooking“ der ganz besonderen Art – gestaltet von Schülerinnen und Schülern im Fach Chemie. Nun traf mich das Ganze nicht völlig unvorbereitet. Mein Mann ist Chemiker und kocht gerne und gut. Er meint übrigens, dass dies auf die meisten Chemiker zutrifft. Und er erklärt seinen Studentinnen und Studenten komplexe physikalisch-chemische Vorgänge gerne anhand der Abläufe beim Kochen, Braten und Grillen. Nachhaltiges Lernen nennt er das.

mehr lesen

Do

22

Dez

2016

Landesmusikgymnasium Montabaur

Es gibt in Rheinland-Pfalz Gymnasien mit einem besonderen Schwerpunkt. Eines davon ist das Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur. Zu seinen Absolventen zählt unter anderen der weltbekannte Pianist Martin Stadtfeld.

mehr lesen

Sa

17

Dez

2016

O du fröhliche...

Meine politische Tätigkeit hatte im Jahr 2016 einige positive Nebenwirkungen – nämlich Ehrenkarten für kulturelle Veranstaltungen. Einige davon standen in direktem Zusammenhangt mit dem Jubiläum „200 Jahre Rheinhessen“. So folgte ich gerne der Einladung des Männerchors Weiler zu seinem Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Weiler.

Der Chor (auf dem Bild im Hintergrund zu sehen) hatte sich zu diesem Konzert noch Verstärkung geholt: das Wormser Kammer-Ensemble und das Mainzer Flöten-Quartett. Damit war auch von Seiten der Interpreten ein Bogen quer durch Rheinhessen gespannt. von Weiler bei Bingen über Mainz bis nach Worms. Auch das dargebotene Musikprogramm spannte einen weiten Bogen, der im ausgehenden 16. Jahrhundert seinen Anfang nahm – mit einem Lied, das wohl nicht viele dort zeitlich eingeordnet hätten: „Es ist ein Ros entsprungen“. Ungewöhnlich und mit viel Applaus bedacht: die Interpretation von Franz Liszt´s Bearbeitung von „In dulci jubilo“ durch die jungen Flötistinnen.

Mit dem gemeinsam gesungenen „O du fröhliche“ wurde die gelungene Veranstaltung beendet, die Gäste weit über die Grenzen des kleinen Ortes angelockt hatte – nicht nur Ehrengäste aus der Politik.

mehr lesen

Fr

16

Dez

2016

Erleichterung für Pendler

Erinnern Sie sich noch an den Hit der Fastnachtskampagne 2015? Richtig – zur Melodie von „Lebt denn der alte Holzmichel noch?“ sang Nick Benjamin „Was macht dann nur die Schiersteiner Brück?“. Er konnte nicht ahnen, was dann Realität wurde. Wegen einer Absenkung um 30 cm musste die Brücke gesperrt werden. Ein wochenlanges Verkehrschaos war die Folge.

mehr lesen

Do

15

Dez

2016

Atlantische Akademie

Gerade unser Bundesland hat ganz besondere Beziehungen zu den USA. Diese gehen weit über Coca Cola oder McDonalds hinaus. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es die Amerikanische Zone, von der dann Teile an die Franzosen abgetreten wurden – aus einem Teil wurde dann schließlich Rheinland-Pfalz. Über Jahrzehnte hinweg gehörten US-Kasernen zum Bild dieses Bundeslandes. Doch die Berührungspunkte zwischen Amerikanern und Rheinland-Pfälzern beschränkten sich nicht nur auf militärische Aspekte und waren nicht auf die Ära des Kalten Krieges begrenzt.

 

mehr lesen

Mi

14

Dez

2016

Besinnliches?

Ganz in der Nähe unserer politischen Wirkungsstätten in Mainz (Landtag, Abgeordnetenhaus) liegt die Kirche St. Peter. Und es ist gute Tradition, dass sich die politischen „Macher“ (Abgeordnete, Regierung, Landtagsverwaltung) dort zu bestimmten Anlässen im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes zusammenfinden. Ein solcher Anlass war zum Beispiel die Konstituierung des neugewählten Landtags.

Traditionsgemäß trifft man sich aber auch zum Ende des parlamentarischen Kalenderjahres noch einmal zur „Besinnung“ – so zumindest der Titel der diesjährigen Veranstaltung. Musikalisch umrahmt wurde sie von zwei Orgel-Werken Johann Sebastian Bachs.

mehr lesen

Di

13

Dez

2016

Meinungsaustausch mit VRB

Timo Lichtenthäler, Heidi Becker, Christoph Krier und Wolfgang Wünschel (Fotograf)
Timo Lichtenthäler, Heidi Becker, Christoph Krier und Wolfgang Wünschel (Fotograf)

 

Bereits im Landtagswahlkampf hatten sich zahlreiche Verbände an mich gewandt, um mehr über die Vorstellungen der FDP Rheinland-Pfalz zur Bildungspolitik zu erfahren. Oft geschah dies in Form der sogenannten Wahlprüfsteine. Einer dieser Verbände war der Verband Reale Bildung Rheinland-Pfalz (VRB), der bereits in dieser Phase an einem echten Dialog interessiert war.

mehr lesen