Aktuelle Meldungen

Fr

12

Jul

2019

Kulturgut Buch

Wer mein Arbeitszimmer betritt, erkennt unschwer, dass ich eine „Leseratte“ bin. Und die Bandbreite der Bücher reicht dabei vom „Ostfriesen-Krimi“ über Fachbücher und Biographien bis zu opulenten Bildbänden. Und darunter befinden sich auch zahlreiche Ausgaben von kleinen Verlagen – auch aus Rheinland-Pfalz. Ein ehemaliger Schüler betreibt – wenn auch nicht in Rheinland-Pfalz – einen solchen kleinen Verlag. Ich weiß daher, dass diese „Nischen-Verlage“ mit ihren Werken nicht das „große Geld“ machen. Aber sie bereichern mit ihren Editionen die literarische Landschaft ungemein.

Messen bieten ihnen die Gelegenheit, ihre Ausgaben einem breiten Publikum zu präsentieren. Doch solche Messe-Auftritte sind mit Kosten verbunden – Kosten, die diese Verlage alleine kaum stemmen können. Bereits 2006 schlossen sich daher kleine und mittlere Verlage in Rheinland-Pfalz zum „Verlags-Karree“ zusammen. Dessen Auftritt auf der Buchmesse wurde vom Wirtschaftsministerium des Landes finanziell unterstützt. Damit sollte nun Schluss sein. Ein Aufschrei ging durch die Kulturszene des Landes.

Die Vorsitzende des  Landesfachausschusses „Kultur“ der FDP intervenierte beim Minister. Und auch ich wurde als kulturpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion aktiv.

 

 

mehr lesen

Mo

08

Jul

2019

Geburtstag auf „Rhoihessisch“

Am 8. Juli 1816 erblickte „Rheinhessen“ das Licht der Welt – zunächst nur ein Verwaltungsakt als Folge der Beschlüsse des Wiener Kongresses. Als dann 2016 der 200. Geburtstag des Konstrukts begangen wurde, konnte man erfreut feststellen, dass sich dessen Bewohner längst mit Rheinhessen als ihrer Heimat identifizieren. Und da man in Rheinhessen bekanntlich gerne feiert, beschloss man, künftig jedes Jahr Geburtstag zu feiern.

Heute fand diese Feier im Ingelheimer Winzerkeller statt. Mein Mann und ich gehörten zu den geladenen Gästen, denen Volker Gallé „uff rhoihessisch“ klar machte, was diese Region und ihre Menschen so einzigartig macht.

Bevor dann die zahlreichen Gäste beim „flying buffet“ rheinhessische Spezialitäten genießen konnten, stand noch der Anschnitt der Geburtstagstorte auf dem Programm. Peter E. Eckes, unermüdlicher „Vermarkter“ von Rheinhessen, war bereits etwas ungeduldig geworden – obwohl die Redner sich bei ihren Grußworten um Kürze bemüht hatten.

mehr lesen

Mo

08

Jul

2019

Puzzle Uni Koblenz-Landau

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Ein bisschen kommt es einem schon vor wie ein Puzzle – das Konstrukt „Universität Koblenz-Landau“. Im Gründungsjahr 1969 nannte sich das Ganze noch „Erziehungswissenschaftliche Hochschule Rheinland-Pfalz“. Doch auch schon damals war es ein Puzzle, dessen Teile nicht so recht zusammen passen wollten. Momentan verteilen sich knapp 18.000 Studierende aus den Campus Landau und den Campus Koblenz. Und das „Headquarter“ Präsidialamt residiert über den Dächern von Mainz in einem der Bonifazius-Türme.

Und genau dort empfing heute Universitätspräsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode die FDP-Fraktionsvorsitzende Cornelia Willius-Senzer und mich zu einem Meinungs-austausch über die Probleme der Doppel-Uni. Denn an dem Puzzle wird schon wieder gebastelt, um es „passend“ zu machen.

Ob diese hochschulpolitischen „Bastelarbeiten“ der Weisheit letzter Schluss sind, fragt sich nicht nur die Eule, die ja den alten Griechen als Symbol der Weisheit galt. Auch ich versuche, in Gesprächen mit allen Akteuren Antworten auf diese Frage(n) zu finden. Denn ich sehe meine parlamentarische Aufgabe in mehr als dem bloßen Abnicken von Vorlagen der Regierung 

mehr lesen

Do

04

Jul

2019

Handwerk

Die letzte Etappe der Sommer-Tour der FDP-Landtagsfraktion führte uns heute wieder zurück nach Mainz. Im Gewerbegebiet MZ-Hechtsheim besuchten wir das „BBZ I“ (Berufsbildungszentrum) der Handwerkskammer Rheinhessen. Dort sollen jährlich 3.500 Auszubildende und 800 Teilnehmer an Fort- und Weiterbildungs-maßnahmen fit gemacht werden für einen Beruf im Handwerk. Das BBZ ist auch der Ort für die Meister-Ausbildung sowie Umschulungskurse.

 

mehr lesen

Do

04

Jul

2019

Master oder Meister?

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Im Rahmen der Sommer-Tour der FDP-Landtagsfraktion bestand jeweils abends die Gelegenheit zur Vertiefung des Themas des Tages im Rahmen einer Talk-Runde vor Ort. Heute stand ich im „Alten Auktionsgaus“ in Mainz auf dem Gelände der ehemaligen Waggonfabrik zum Thema „Berufliche Bildung“ Rede und Antwort.

Ich griff dabei noch einmal den Slogan auf, mit dem wir bereits im Landtags-Wahlkampf unsere Position verdeutlicht hatten „Ein Meister muss so viel wert sein wie ein Master“. Prägnanter kann man die Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung wohl nicht auf den Punkt bringen.

Durch unsere Regierungsbeteiligung in Rheinland-Pfalz haben wir nun die Möglichkeit, unseren Worten auch Taten folgen zu lassen. Denn dem Fachkräfte-Mangel kann nicht durch immer mehr und neue Studiengänge begegnet werden – sondern nur durch eine qualifizierte Berufsausbildung.

mehr lesen

Di

02

Jul

2019

6 aus 49

Die Älteren werden sich noch erinnern. Der Fernseh-Samstag im Ersten hatte der Konstanten: die Sportschau, das Wort zum Sonntag und die Ziehung der Lottozahlen. Von 1965 bis 2013 starrten Millionen Zuschauer auf den Bildschirm und hofften, dass die gezogenen Zahlen mit denen übereinstimmten, die sie auf ihrem Lotto-Schein angekreuzt hatten.

Heute führte uns Tag 3 der Sommer-Tour der FDP-Landtagsfraktion zu Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz. Dort konnten wir die Kugeln bestaunen, deren Fallen oder Nicht-Fallen in deutschen Wohnzimmern für Jubel oder Enttäuschung sorgten.

Wir lernten aber auch die andere Seite des Glücksspiels kennen.

Diese Seite wird von der Lotto-Stiftung repräsentiert, die in Rheinland-Pfalz immer wieder als Sponsor auftritt für

•  das Wohlfahrtswesen

•  Kunst und Kultur

•  Sport

•  Bildung, Wissenschaft und Forschung.

 Zahlreiche Projekte wären ohne diese Förderung nicht Realität geworden.

mehr lesen

Di

02

Jul

2019

Moderne Weinlese

Romantiker denken bei dem Stichwort „Weinlese“ sicher an Menschen, die fröhlich lachend die Trauben von den Rebstöcken abschneiden. Dass die Arbeit im Weinberg – und die beinhaltet nicht nur die Lese – ein „Knochen-Job“ ist, passt nicht so ganz zu diesem verklärten Bild. Maschinelle Hilfe kann diese Arbeit wesentlich erleichtern.

Am Tag 2 der „Sommer-Tour“ der FDP-Landtagsfraktion, der uns in den Bezirks-verband Eifel-Hunsrück führte, besuchten wir die Fa. ERO Gerätebau GmbH, die ein ganzes Portfolio von maschinellen Hilfsmitteln für die Arbeit im „Wingert“ im Angebot hat. Vor einem Trauben-Vollernter kamen mein Fraktionskollege Marco Weber und ich uns richtig klein vor.

Am Standort Simmern war vor einem Jahr gerade die Fertigstellung der imposanten Fertigungshalle gefeiert worden – immerhin ein 20-Mio.-Euro-Projekt, das von dem Familienbetrieb „gestemmt“ wurde. Diese Investition ist einerseits ein Beweis des unternehmerischen Muts der Familie Erbach. Sie ist aber andererseits auch ein Bekenntnis zur Region.

mehr lesen

Mo

01

Jul

2019

Pfalzwein

Nachdem wir uns bei Tag 1 unserer „Sommer-Tour“ erst einmal mit der Verwertung von „Nebenprodukten“ landwirtschaftlicher Produktion beschäftigt hatten, stand zum Abschluss des Tages die „Verwertung“ von Hauptprodukten im Vordergrund. Das Deutsche Weintor in Schweigen bildete den passenden Rahmen für einen angemessenen Ausklang des Tages.

Und mit Ferdi Breuksch (l.) und Andy Becht (r.) hatte ich gleich zwei Pfälzer Urgesteine an meiner Seite, die drauf und dran waren, das Lied eines weiteren Ur-Pfälzers – nämlich Kurt Dehn – anzustimmen: „Ja so ähn gude Palzwoi ..“. Aber es war ja noch früh am Abend

mehr lesen

Mo

01

Jul

2019

Methan aus Biomasse

Landwirtschaftliche Betriebe erzeugen zwangsläufig als „Nebenprodukt“ auch Abfälle. Die stoffliche und energetische Verwertung dieser Biomasse ist Gegenstand eines vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsprojekts. Im Energiepark Primasens-Winzeln ist eine Pilotanlage zur Gewinnung von Methan aus dieser Biomasse entstanden, die vom PFI (= Prüf- und Forschungsinstitut) Pirmasens betrieben wird.

Sie war das Highlight von Tag 1 der „Sommer-Tour“ der FDP-Landtagsfraktion, der uns in den Bezirksverband Pfalz führte.

Das so gewonnene Methan wird übrigens in das lokale Erdgasnetz eingespeist. Die bei der Fermentierung der Biomasse anfallende Wärme kann zusätzlich über Wärmepumpen genutzt werden.

mehr lesen

Sa

29

Jun

2019

RheinVokal

Eigentlich wird von den Landespolitikern – egal ob Regierungsmitglieder oder Abgeordnete – erwartet, dass sie einen Besuch beim alljährlichen Landesfest einplanen. Ich war aber heute nicht in Annweiler – sondern beim Eröffnungskonzert von RheinVokal in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle.

Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung von Kazuki Yamada und die Mezzosopranistin Vesselina Kasarova präsentierten Werke von Beethoven, Haydn, Berlioz und Bizet. Das Publikum war begeistert. Und auch ich hatte noch nie eine Sängerin mit einer derartigen Bühnenpräsenz erlebt. Kein Wunder, dass sogar Fans extra aus Berlin angereist waren, um die Bulgarin zu hören. Und da sie nicht sicher waren, ob sie in Koblenz ein würdiges Blumengebinde für den Weltstar auftreiben würden, hatten sie dieses sicherheitshalber von der Spree an den Rhein mitgenommen. Echte Fans eben.

mehr lesen

Do

27

Jun

2019

Evangelische Gespräche

In der FDP-Landtagsfraktion bin ich auch für Fragen der Kirche(n) zuständig. Und gerade die beiden großen Kirchen pflegen im Rahmen von Gesprächskreisen den Kontakt zur Politik. Heute standen zum Beispiel bei den „Mainzer Evangelischen Gesprächen“ Fragen nach der Zukunft der Demokratie im Mittelpunkt eines angeregten Diskurses. Es ging dabei vor allem um die Frage, wie die politischen Akteure die Menschen bei ihrem Handeln „mitnehmen“ können.

 

Der Aspekt des „Mitnehmens“ der Menschen beschäftigte auch den Reformator Martin Luther, dessen Bild ich zufällig in einer Ecke des Evangelischen Büros fand.

mehr lesen

Di

25

Jun

2019

"Heiße" Anhörung

Bild: pixabay
Bild: pixabay

In meinem Presse-Archiv nehmen Meldungen und Artikel zur Kita-Novelle fast schon beängstigend viel Platz in Anspruch. Es ist für die schreibende Zunft zunehmend schwieriger, den Wortmeldungen und Meinungsäußerungen in der öffentlichen Debatte Neues zu entnehmen.

Auch die heutige Anhörung im Bildungsausschuss des Landtags brachte nichts wirklich Neues. Man tauschte – teils höchst emotional – noch einmal hinlänglich bekannte Argumente aus. Und es ging mal wieder ums Geld. Während auf der einen Seite die Träger ein deutliches Mehr forderten, mahnte der Rechnungshof zu noch mehr Sparsamkeit. Und die Landespolitik muss einen Kompromiss finden zwischen den Standpunkten, die - jeder für sich isoliert gesehen – durchaus nachvollziehbar sind. Ich halte den jetzt vorliegenden Kompromiss jedenfalls für zustimmungsfähig.

Und die schreibende Zunft?

Die hatte doch noch einen neuen Aspekt für ihre Berichterstattung entdeckt – nämlich die fast schon unerträgliche Hitze im Sitzungssaal, bei der man fast schon Pizza auf den Tischen hätte backen können (so die Wahrnehmung der Allgemeinen Zeitung Mainz).

mehr lesen

Di

25

Jun

2019

Schulobst

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Die Grundschule am Jakobsberg in Ockenheim meint es ernst mit ihrem Engagement für die Umwelt. Immerhin ist man ja nicht ohne Grund als „Ökoprofit-Schule“ zertifiziert worden.

Da passen Plastiktüten und –verpackungen bei der Anlieferung des Schulobstes nicht ins Bild – meinen zu Recht die umweltbewussten Schülerinnen und Schüler. Schulleiterin Kerstin Perrey wandte sich daher an „die Politik“ mit der Bitte um Hilfe.

Bei meinem heutigen Besuch vor Ort vermittelten mir die Kids sehr glaubhaft ein Bild dessen, was sie stört. Da kam neben der Plastikverpackung auch die Frage nach der Herkunft der angelieferten Produkte zur Sprache. Mehr Regionalität wäre da durchaus auch im Sinne der Jugendlichen – gerade in einem Gebiet, in dem Obstbauern heimische Produkte liefern können.

Die Argumente der jungen „Aktivisten“ waren durchdacht – und sind der Unterstützung durch „die Politik“ wert. Ich trage meinen Teil im Rahmen meiner Arbeit im Bildungsausschuss des Landtags dazu bei. Denn es ist letztlich das zielstrebige Verfolgen solcher – scheinbar kleiner – Anliegen, das Politikerinnen und Politiker glaubwürdig macht – auch wenn es nicht die großen Schlagzeilen liefert.

mehr lesen

Mo

24

Jun

2019

Hilfsangebot Zoar

Wer von Ingelheim kommend nach Heidesheim hineinfährt, sieht zu seiner Rechten dieses Backsteingebäude. Die Zoar – so nennen die Einheimischen den etwas düster wirkenden Bau. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem merk-würdigen Namen und dem alten Gemäuer?

„Zoar“ ist das Evangelische Diakoniewerk, das in Rheinland-Pfalz an 16 Standorten Einrichtungen betreibt, in denen Menschen mit Assistenzbedarf fachlich qualifizierte Unterstützung erhalten. Den Standort Heidesheim besuchte ich heute auf Einladung von Thomas Kreck-Hövel, der mir zeigte, was im Bereich berufliche Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben in den Zoar-Werkstätten Heidesheim an Hilfen angeboten wird. Im Idealfall sollen Menschen in die Lage versetzt werden, eine faire Chance im 1. Arbeitsmarkt zu haben. Aber auch diejenigen, die in den Werkstätten arbeiten, stellen Produkte her oder erbringen Dienstleistungen, für die am Markt eine echte Nachfrage besteht. Beim „Runden Tisch Arbeit“ standen denn auch diese Facetten der Inklusion im Mittelpunkt.

Zoar ist übrigens der Name jener Stadt am Toten Meer, in der nach biblischer Überlieferung Lot Zuflucht fand. Ein passender Name für ein Diakoniewerk, das Inklusion praktiziert.

mehr lesen

Sa

22

Jun

2019

Treue Gäste

Was machen eigentlich liberale „Überzeugungstäter“, deren Herz für die Kultur in Rheinland-Pfalz schlägt, an einem Samstag-Vormittag? Sie widerstehen den Verlockungen des schönen Wetters und der frühsommerlich herausgeputzten Natur – und besuchen lieber in Mainz „ihren“ FDP-Landesfachausschuss „Kultur“.  

Katharina Büdel und Heinz-Rudolf Stettner sind zwei Vertreter dieser Spezies, die leider immer seltener wird.

Aber aus der Arbeit und dem Engagement von Menschen wie ihnen erwächst das, was letztlich die Programmatik der Partei werden lässt.

An dieser Stelle sage ich schlicht und ergreifend: Danke!

mehr lesen

Di

18

Jun

2019

Gemeindeschwester

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Rollatoren gehören heute im öffentlichen Raum wie selbstverständlich zum Straßenbild. Sie sind aber nur eines von vielen Indizien dafür, dass die Menschen auch im hohen Alter möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben in ihrer häuslichen Umgebung führen möchten. Eine ganze Palette von Hilfsangeboten soll sie dabei unterstützen.

Es ist nicht leicht, dabei den Überblick zu behalten – auch für rüstige Senioren. Genau hier setzt das Projekt „Gemeindeschwesterplus“ ein, das vom Land Rheinland-Pfalz als wissenschaftlich begleiteter Modellversuch bis 31. Dezember 2018 lief.

 

mehr lesen

Mo

17

Jun

2019

Lies ein Buch!

Immer wieder ist zu hören, das Buch in seiner klassischen Form sei „tot“. Und gerade die junge Generation greife – wenn überhaupt – bestenfalls zum eBook. Doch trifft diese Wahrnehmung zu?

Bei meinem heutigen Besuch in der Bibliothek des Schulzentrums Wörrstadt hatte ich einen ganz anderen Eindruck. Dort wurde der „Lesesommer 2019“ feierlich eröffnet. Die vom Land geförderte Aktion wendet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren. Mit der „Lesesommer“-Clubkarte können sie in den teil-nehmenden Bibliotheken Bücher kostenlos ausleihen.

 

Und wer dann in die Gesichter der Kids schaute, die gebannt an den Lippen des Kinderbuchautors Rüdiger Bertram hingen, der aus seinem Buch „Coolman“ vorlas, der erlebte dabei eine Generation, die das Schmökern in einem gedruckten Buch offenbar doch „ganz cool“ findet. 

 

mehr lesen

So

16

Jun

2019

Mainzer Demokratietradition

Bild: Landtag RLP
Bild: Landtag RLP

Es war zwar nur eine kurze Episode in der Geschichte der parlamentarischen Demokratie in Deutschland – doch ihre Spuren sind immer noch sichtbar. Die Rede ist von der Mainzer Republik (1792/93). Sie wurde am 18. März 1793 vom Balkon des Deutschhauses als erste Republik auf deutschem Boden ausgerufen. Das Deutschhaus wurde mit Gründung des Landes Rheinland-Pfalz nach einem kurzen Provisorium in Koblenz würdiges Ambiente für die Sitzungen des Landtages des neuen Bundeslandes.  Am 18. März 2013 wurde der Platz vor diesem geschichts-trächtigen Ort offiziell in „Platz der Mainzer Republik“ umbenannt.

mehr lesen

Do

13

Jun

2019

ÖPNV-Probleme im Kreis

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Eigentlich sollten sie eine umweltschonende Mobilitätsvariante – nicht nur im Landkreis Mainz-Bingen - sein: Busse und Bahnen.

Doch nicht nur Autofahrer zweifeln mittlerweile an der Sinnhaftigkeit eines Umstiegs auf den ÖPNV. Grund dafür sind die sich häufenden Meldungen über Zugausfälle und Pannen im Busverkehr (z.B. nicht angefahrene Haltestellen). Spötter meinen schon, der ÖPNV im Landkreis funktioniere nicht nach Fahrplan – sondern nach dem Zufallsprinzip. Ganz besonders trifft dieses „Zufallsprinzip“ die Schülerinnen und Schüler, die schon fast mehr Zeit auf dem Schulweg verbringen als in der Schule. Im „Bildungslandkreis“ Mainz-Bingen ein unhaltbarer Zustand!

mehr lesen

So

09

Jun

2019

Blamabel...

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Ist noch der mildeste Ausdruck für das, was leider in Teilen unserer Gesellschaft zu beobachten ist. Da werden einerseits Migranten, die bekennende Muslime sind, die Werte der christlich-abendländischen Kultur als Vorbild präsentiert, an dem sie sich gefälligst zu orientieren hätten. Und um die Überlegenheit dieser Kultur zu untermauern, führt man dann noch den Artikel 1 unseres Grundgesetzes an:

mehr lesen

Fr

07

Jun

2019

Binger IT-Pläne

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Deutschland möchte gerne ein Hightech-Standort sein. Doch leider entscheiden sich immer weniger Studienwillige für einen Studiengang im MINT-Bereich. Und wenn sie es dennoch tun, sind ihre schulischen Vorkenntnisse mitunter nicht sehr fundiert.

Ein Manko, das auch Prof. Dr. Klaus Becker, Präsident der Technischen Hochschule Bingen, beklagt. Er begrüßt daher die Pläne der Berufsbildenden Schule Bingen zur Einrichtung eines Technischen Gymnasiums mit dem inhaltlichen Schwerpunkt Informationstechnik zum Schuljahr 2020/2021.

Der Kreistag des Landkreises Mainz-Bingen (Schulträger) hat dem entsprechenden Antrag bereits seine Zustimmung erteilt. Jetzt steht nur noch die Genehmigung durch die Landesebene aus (Ministerium/ADD).

Hier werde ich am Ball bleiben, damit am Standort Bingen die letzte Lücke in der Qualifizierung des Nachwuchses im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich geschlossen wird. Dann werden wir eine durchgängige MINT-Förderung haben – von der Kita bis zur TH.

mehr lesen

Sa

01

Jun

2019

Gelder für Schulbau

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Wer den Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz besucht, findet dort unter dem Stichwort „Landesschulbauprogramm“ ein schwedisches Sprichwort:

„Jedes Kind hat drei Lehrer.

Der erste Lehrer sind die anderen Kinder,

der zweite Lehrer ist der Lehrer selbst …

… und der dritte Lehrer ist der Schulraum.

mehr lesen

Fr

31

Mai

2019

Nächster Schritt

Stammgäste auf meiner Website wissen schon – wenn dieses Bild erscheint, gibt es Neuigkeiten in Sachen „Rheinquerung“.

 

In der Tat kann ich Ihnen heute vom nächsten Schritt in der Verwirklichung des Traums zahlreicher Berufspendler (aber auch anderer Menschen) berichten, die zwischen Mainz und Koblenz schmerzlich eine Verbindung vermissen, die ihnen unabhängig vom Wasserstand des Rheins oder der Tageszeit erlauben würde, auf die andere Seite von „Vater Rhein“ zu gelangen.

mehr lesen

Di

28

Mai

2019

D A N K E ! ! !

Das Kreistagswahlergebnis brachte der FDP ein Plus von 1,9 Prozentpunkten - und damit einen weiteren Sitz im Mainz-Binger Kreistag. Das hat uns alle sehr gefreut. Ganz besonders habe ich mich über mein ganz persönliches Ergebnis gefreut. Die große Zahl von Personenstimmen – auch von Wählerinnen und Wählern, für die die FDP eigentlich nicht die Partei „ihrer Wahl“ war – zeigt mir, dass ich mit meinem Verständnis von Kommunalpolitik nicht ganz falsch liege

mehr lesen

Mo

27

Mai

2019

Stiefkind Kunst?

In meiner politischen Arbeit als Landtagsabgeordnete treffe ich immer wieder auf Menschen, die zum Kreis der Kulturschaffenden gehören. Sie alle zeichnet ein hohes Maß an Engagement in der Sache aus – aber gleichzeitig auch das Bedauern, dass dieses Engagement seitens der Politik nur unzureichende Unterstützung erfährt. Auch bei meinem heutigen Treffen mit Sylvia Richter-Kundel und Carsten Schneider-Wiederkehr vom BBK (Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler) Rheinland-Pfalz war dies nicht anders

mehr lesen

So

26

Mai

2019

Lob fürs Wahlvolk

Die meisten hatten es irgendwie schon geahnt. Die Wählerinnen und Wähler würden dieses Mal mit einer stärkeren Motivation in die Wahllokale kommen. Das Statistische Landesamt in Bad Ems lieferte in seiner Schnellanalyse bereits am Wahlabend konkrete Zahlen. Deutschlandweit lag die Wahlbeteiligung bei 61,4 %. In Rheinland-Pfalz – wo ja auch noch die Kommunalwahlen anstanden – gaben sogar 64,9 % der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Im Landkreis Mainz-Bingen waren es erfreuliche 70,8 %!

mehr lesen

Sa

25

Mai

2019

Tierischer Wahlkampf III

Gemeinsames Durchatmen – der Schlussspurt im Kommunalwahlkampf ist geschafft! Jetzt geht´s zum Grillen auf die Ingelheimer Waldeck. Dort erwartet uns schon Peter Schweikhard vom Tiger-Garten Ingelheim, der uns zu seinen Schützlingen bringt. Und er konfrontiert uns bei dieser Gelegenheit auch gleich mit einem Problem – der Schwierigkeit bei der Erweiterung des Auslaufs für seine Tiger.

mehr lesen

Sa

25

Mai

2019

Tierischer Wahlkampf II

Im Kommunalwahlkampf bietet der obligatorische Info-Stand immer wieder Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen – auch für diese beiden.

Ein großes Interesse an unserem Programm zur Kommunalwahl war bei den beiden allerdings nicht erkennbar!

mehr lesen

Sa

25

Mai

2019

Tierischer Wahlkampf I

Beim heutigen Kommunalwahlkampf-Einsatz in Gau-Algesheim gab es am Info-Stand der FDP gelbe Rosen.

Das fand wohl auch dieser (leider nicht wahlberechtigte) Vierbeiner gut!

mehr lesen

Sa

25

Mai

2019

Endspurt

Auch wenn schon viele Wählerinnen und Wähler per Briefwahl ihr Votum abgegeben hatten – gelbe Rosen von der FDP sind immer willkommen, so auch heute bei unserem Info-Stand in Gau-Algesheim!

mehr lesen

Fr

24

Mai

2019

Freie Schulen

Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Diese Frage stellen sich Eltern stets aufs Neue. In der Tat ist es nicht ganz einfach, sich als „Laie“ in der Schullandschaft zurecht zu finden. Was z.B. sind Freie Schulen? Auch Wikipedia hilft da nicht viel weiter.

 

 

mehr lesen

So

19

Mai

2019

Junge Musiker begeistern

Bild :  E. Emard (Landesmusikrat)
Bild : E. Emard (Landesmusikrat)

In letzter Zeit nahm ich als Landtagsabgeordnete einige Termine wahr, bei denen die Musik im Vordergrund stand. Da ich selbst in meiner – zugegebenermaßen äußerst knappen – Freizeit ein Instrument spiele (Klavier), empfinde ich diese Termine als besonders angenehm und inspirierend.

 

Heute stand ein echtes Highlight auf meinem Programm: das Konzert der Preisträger des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert. Im „Roten Saal“ der Hochschule für Musik auf dem Campus der Mainzer Uni zeigten die jungen Musiker (die „ältesten“ gerade einmal 17) einen beeindruckenden Querschnitt ihres Könnens. Das Publikum erlebte dabei auch ganz unterschiedliche Musikstile. Dabei reichte der Bogen von Bach bis hin zu einem für einen „rezitierenden Cellisten“ geschriebenen Stück, in dem Gedichte des Schweizer Theologen und Literaten Kurt Marti „vertont“ wurden. Und in der Kategorie „Gesang“ wartete der Preisträger mit einem selbstkomponierten Song auf, bei dem er sich auf der Gitarre begleitete.

 

mehr lesen

Do

16

Mai

2019

Rede zum Einsatz von Jugendoffizieren im Schulunterricht

mehr lesen

Do

16

Mai

2019

Rede zum Kita-Zukunftsgesetz

mehr lesen

Do

16

Mai

2019

„Transatlantisches“ Essen

Ein Landtagsmandat bringt eine Vielzahl von Einladungen mit sich. Wenn sich darunter eine aus festem Karton mit eingeprägtem Landeswappen und schwarz-rot-goldener Kordel befindet, dann muss es sich wohl um einen besonderen Anlass handeln. So auch heute. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte aus Anlass des Besuchs der Honorarkonsuln aus USA und Kanada zu einem Abendessen in den Festsaal der Staatskanzlei eingeladen.

mehr lesen

Mo

13

Mai

2019

Immer noch „Babbelschwester“?

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Dass man mit einer politischen Initiative nicht immer auf ungeteilte Zustimmung trifft, gehört zum politischen Alltag – auch auf der Kreisebene. Diese Erfahrung musste ich im Sozialausschuss des Kreistags Mainz-Bingen machen. Dort war über eine Initiative der FDP-Fraktion zur Beteiligung an dem Modellprojekt „Gemeindeschwester plus“ debattiert worden. Die „Gemeindeschwester plus“ soll insbesondere betagten alleinstehenden Menschen, die noch in ihren eigenen vier Wänden leben wollen, Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen geben. Eigentlich eine vernünftige Sache – sollte man meinen. Und das Modellprojekt wird zu 100 % vom Land finanziert – würde den Kreis also nichts kosten.

Von den Gegnern des Projekts wurden schon damals ziemlich fadenscheinige Argumente ins Feld geführt. Und ein Ausschussmitglied bezeichnete die „Gemeindeschwester plus“ geringschätzig gar als bloße „Babbelschwester“ – was nicht nur mich erzürnte. Immerhin konnte man sich damals auf eine Anhörung einigen.

 

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Musikausbildung in der Breite

In meiner bildungs- und kulturpolitischen Landtagsarbeit habe ich es sehr oft mit Vertretern der Musik zu tun. So auch heute bei meinem Besuch in Neuwied-Engers. Er begann in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz, wo mir Leiter Rolf Ehlers (im Bild neben mir) zuerst einmal die Räumlichkeiten zeigte.

 

Das Haus fungiert als Begegnungsstätte für Musiker und Musikpädagogen, die hier im Rahmen von Workshops Teile des Programms erarbeiten, mit dem sie sich später dem Publikum präsentieren wollen. In diesem Jahr werden über 75 solcher mehrtägigen Workshops angeboten. Die Teilnehmer übernachten unmittelbar vor Ort. Für 2019 rechnet man mit ca. 13.000 Übernachtungen – in einer im Vergleich zur benachbarten Villa Musica doch eher spartanischen Umgebung. Hier sieht mein Gesprächspartner noch „Luft nach oben“.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Villa Musica

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Sie sehen sich selbst gerne als „Spitze der Pyramide“ in der Musiker-Ausbildung des Landes Rheinland-Pfalz – die Verantwortlichen der Landesstiftung „Villa Musica“. Schon seit längerem hatten diese mich zu einem Besuch in ihrem Domizil in Schloss Engers eingeladen. Heute klappte es endlich mit dem Termin.

Dass ich ein Cello als Illustration dieses Website-Beitrags gewählt habe, ist der Tatsache geschuldet, dass der künstlerische Leiter Alexander Hülshoff von Hause aus Cellist ist. Ich habe ihn bereits mehrfach bei Terminen, die ich als Landtagsabgeordnete wahrnahm, in dieser Funktion erlebt. Seine Schwester gehörte als Musiklehrerin übrigens dem Kollegium des Nackenheimer Gymnasiums an, das ich bis zum Antritt meines Landtagsmandats leitete.

 

mehr lesen

Mi

08

Mai

2019

Triebwerke für große Vögel

Wir als Freie Demokraten sehen uns ja selbst gerne als treibende Kraft in der Politik. Von daher hatte der heutige Besuchstermin im Rahmen einer auswärtigen Sitzung der FDP-Landtagsfraktion schon etwas Symbolisches. Wir waren nämlich zu Gast bei Lufthansa Technik AERO Alzey.

Dort beschäftigen sich mehr als 500 Mitarbeiter mit der Instandhaltung und Überholung von Triebwerken für die „großen Vögel“. Geschäftsführer Mark Johnson (im Bild neben mir) erläuterte uns die Expansionspläne des Unternehmens.

 

mehr lesen

Sa

04

Mai

2019

KulturSommer Rheinland-Pfalz

Meine Heimatstadt Ingelheim war heute Gastgeber für die Eröffnung des diesjährigen KulturSommers Rheinland-Pfalz, der unter dem Motto Heimat(en) steht.

mehr lesen

Sa

04

Mai

2019

Im Wahlkampfmodus

Am heutigen Morgen zeigte sich der „Wonnemonat“ Mai nicht gerade von seiner charmanten Seite. Und so waren meine Parteifreunde und ich am Info-Stand in Nieder-Olm auch dick eingepackt, als wir unsere Wahlbotschaft an den Mann bzw. die Frau brachten.

Und einmal mehr wurde klar, warum ein Schirm unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Info-Standes ist.

 

mehr lesen

Mo

29

Apr

2019

Islamischer Religionsunterricht

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Gehört der Islam zu Deutschland – und damit auch zu Rheinland-Pfalz? Darüber kann man sicher trefflich streiten. Tatsache ist, dass nach Schätzungen des Integrationsministeriums rund 200.000 Muslime in unserem Bundesland leben. In manchen Kommunen beträgt ihr Anteil mehr als 10 %. Und damit ergibt sich zwangsläufig die Frage nach einem adäquaten Religionsunterricht für deren Kinder. 

mehr lesen

Do

18

Apr

2019

Alternative für Pendler

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Berufspendler zwischen Mainz und Bingen stehen oft im Stau. Und manch einer hat bereits für sich die Konsequenzen gezogen: er steigt um aufs Rad.

Damit noch mehr Menschen diese Alternative nutzen, braucht es allerdings sichere und schnelle Wege, auf denen die Radfahrer Vorrang haben. Die rheinland-pfälzische Landesregierung wird im Rahmen ihres Angebots für einen Mobilitätsmix entsprechende Projekte fördern. Für das Pilotprojekt „Pendlerradroute Mainz-Bingen“ erteilte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing jetzt eine erste Fördermittelzusage für eine Teilstrecke im Bereich Heidesheim.

 

mehr lesen

Mo

15

Apr

2019

Berufliche Bildung im Digitalzeitalter

Auch die Berufsschulen sind längst im „Digital-Zeitalter“ angekommen. Davon konnte ich mich heute an der David-Roentgen-Schule in Neuwied überzeugen. Dorthin hatte sich der Landtagsausschuss „Bildung“ nämlich zu einer auswärtigen Sitzung aufgemacht.

 

Schulleiter Dirk Oswald (im Bild neben mir) umriss die Ziele dieser BBS mit den Schwerpunkten Gewerbe und Technik:

 

1. Menschen für technische Berufe begeistern

2. Menschen auf die Arbeitswelt von morgen vorbereiten.

mehr lesen

So

14

Apr

2019

Wahlkampf-Auftakt

Wenn Sie in den nächsten Tagen im Landkreis Mainz-Bingen unterwegs sind, werden Ihnen von den am Straßenrand aufgestellten Plakaten die Kandidatinnen und Kandidaten freundlich zulächeln, die um Ihre Stimmen bei den Kommunalwahlen am 26. Mai werben. Ab heute dürfen die Parteien nämlich plakatieren – und wer zuerst kommt, der bekommt die besten Plätze für seine Plakate.

 

In Ingelheim habe ich heute die ersten meiner Plakate selbst aufgestellt:

 

Und getreu dem Motto „Selbst ist die Frau“ habe ich diese Plakate auch aus eigener Tasche bezahlt.

 

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Smart School

Bild :  MdL Helga Lerch mit Tina Veigel
Bild : MdL Helga Lerch mit Tina Veigel

Es kommt nicht allzu oft vor, dass man als Politikerin ein Dankschreiben für sein Engagement erhält. Umso mehr freute mich die Mail, die mich vor einem Monat von der Steinhöfelschule erreichte. Darin wurde mir und anderen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft gedankt, die die Bewerbung der Schule als „Smart School“ unterstützt hatten. 

Heute durfte ich mit Tina Veigel, die zusammen mit ihrem Mann Joachim die Schule leitet, die Urkunde präsentieren. Die Auszeichnung bescheinigt der Schule, in Bezug auf Digitalisierung „ganz vorne dabei zu sein“.

 

mehr lesen

Do

11

Apr

2019

Schulfach "Musik"

Bild :  MdL Helga Lerch mit Dr. Joachim Junker und Heinz-Dieter Scheid (beide BMU RLP)
Bild : MdL Helga Lerch mit Dr. Joachim Junker und Heinz-Dieter Scheid (beide BMU RLP)

Musik“ und „Kunst“ werden von Schülerinnen und Schülern schon mal als Fächer abgetan, bei denen sie den Sinn einer Schulnote in Frage stellen. Entweder hat man eine musikalische oder künstlerische Ader – oder man hat sie eben nicht. So zumindest ihre Meinung. Und folgerichtig sehen sie diese beiden Fächer auch nur als Nebenfächer zweiten Grades.

Doch das ist nur eines der Probleme, mit denen sich meine beiden heutigen Gesprächspartner vom Bundesverband Musikunterricht (BMU) in den Schulen konfrontiert sehen. Sie konstatieren in der Praxis auch eine stiefmütterliche Behandlung des Schulfachs „Musik“ in der Bildungspolitik.

 

mehr lesen

Di

09

Apr

2019

Brexit

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Wo wird die Reise Großbritanniens hingehen? Täglich hören wir dazu in den Nachrichten neue „Wasserstandsmeldungen“.

 

Und so hätte die Friedrich-Naumann-Stiftung hinter den Titel „Bye-Bye Britannia“ ihrer Veranstaltung durchaus auch ein Fragezeichen setzen können. Ins Mainzer „Café Sieben Grad“ waren zahlreiche Interessenten gekommen, um mehr über das für viele Kontinentaleuropäer nur schwer nachvollziehbare „Geeiere“ um den Brexit zu erfahren. In seinem Impulsvortrag beleuchtete Prof. Dr. Benedikt Stuchtey aus der Sicht des Historikers die lange Tradition und die Motive solchen Denkens auf der Insel. In der anschließenden Diskussionsrunde mit ihm, Marcus Scheuren (FDP-Kandidat zur Europawahl) und mir wurden zahlreiche – über den eigentlichen Brexit hinaus reichende – Aspekte zur Sprache gebracht.

mehr lesen

Sa

06

Apr

2019

Kampf hat sich gelohnt

Kaum ein Thema hat mich in den letzten Wochen in meiner parlamentarischen Arbeit so sehr beschäftigt wie die Kita-Novelle. Fast täglich erreichten mich Schreiben besorgter Beschäftigter oder Träger dieser Einrichtungen. Zum großen Teil waren die darin geäußerten Punkte für mich nachvollziehbar. Wäre ich nun Mitglied in einer Fraktion einer Oppositionspartei, hätte ich mir das Leben einfach machen können – und es bei der Kritik an der Regierung belassen können. Von einem Mitglied in der Fraktion einer der Parteien, die die Landesregierung stellen, erwartet man – zu Recht – eine andere Arbeitsweise. Wenn es sich dabei um eine der kleineren Parteien in der Ampel-Koalition handelt, erfordert dies mitunter schon „kämpferische“ Qualitäten.

mehr lesen

So

31

Mär

2019

Nizza

Wenn Sie als Besucher meiner Website diese Überschrift lesen, brauchen Sie nicht zu befürchten, dass die Landtagsabgeordnete Helga Lerch dem Schmuddelwetter hier entflohen ist und sich ein paar schöne Tage am Mittelmeer gegönnt hat. Nein – ich war mit einer Gruppe von Abgeordneten aus bundesdeutschen Landesparlamenten einer Einladung des Deutschen Komitees von „Youth for Understanding“ nach Nizza gefolgt.

mehr lesen

Fr

29

Mär

2019

Rede zur Neuordnung der Universitätslandschaft

mehr lesen

Do

28

Mär

2019

Rede zur Kita-Debatte

mehr lesen

Do

28

Mär

2019

Kita-Debatte

Beste Bildung ist seit langem eine Forderung der FDP. Beste Bildung beginnt bereits in der Kita. Daher ist uns als Freien Demokraten auch klar, dass Geld in die Hand genommen werden muss, um die personellen, räumlichen und organisato-rischen Voraussetzungen für die Umsetzung dieses Bildungsziels zu erreichen.

 

Und genau da drückt die Träger – egal ob freie oder kommunale – der Schuh. Seit Wochen stapeln sich bei mir die Schreiben besorgter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas und von den Trägern dieser Einrichtungen. Zum überwiegenden Teil kann ich die darin geäußerten Bedenken nachvollziehen und werde sie bei meiner politischen Arbeit auch berücksichtigen.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

„Digitale Didaktik“

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Endlich ist er „in trockenen Tüchern“ – der Digitalpakt, mit dessen Hilfe die Schulen auch finanziell den Schritt ins digitale Zeitalter schaffen sollen. Notebooks, Tablets und Smartphones werden mehr und mehr das klassische Schulbuch ergänzen oder gar ersetzen. Sie ermöglichen eine Aktualität des Wissens, die bei einem Schulbuch bereits nach dessen Druck oftmals schon nicht mehr gegeben ist.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Rede zum Handlungsbedarf zur Verbesserung der Situtation bei Organspenden

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Jugendstadtrat Speyer

Speyer ist bekannt für seinen Dom, in dessen Gruft zahlreiche mittelalterliche Herrscher ihre letzte Ruhestätte fanden.

 

Was sie wohl zu der Einrichtung in Speyer gesagt hätten, die die rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten heute kennlernten?

Die Rede ist vom Jugendstadtrat Speyer (JSR). Das Gremium wurde im Dezember 2011 als Jugendvertretung in der Stadt geschaffen. Gemäß der Satzung soll der JSR „… Kinder und Jugendliche mit demokratischen Entscheidungsstrukturen vertraut machen und ihr Interesse an kommunaler Aufgabenstellung fördern …“. Dazu wird der JSR in die Planungsprozesse der Stadt – soweit sie Kinder und Jugendliche betreffen - in allen Phasen konkret eingebunden.

 

 

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Organspende

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Heute gab es im Plenum des Landtags eine eher seltene Form der Debatte – die sogenannte „Orientierungsdebatte“. Das Thema war die Organspende. Jeder von uns kann in eine Situation kommen, in der ein Spenderorgan für ihn (über)lebensnotwendig ist. Jeder von uns muss aber auch für sich selbst entscheiden, ob er einer Entnahme von Organen nach seinem Ableben bereits jetzt zustimmt oder nicht.

mehr lesen

Di

26

Mär

2019

„Die Farm“

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Viele Kinder wachsen auf und haben noch nie ein Schaf in der Natur gesehen – geschweige denn es mit eigenen Händen gestreichelt oder gar gefüttert. Auch das Spielen in der freien Natur ist ihnen fremd – weil sie in einer versiegelten und bebauten Umgebung leben. Stattdessen erleben sie Natur und Tiere bestenfalls auf dem heimischen Flachbildschirm. Ihre motorischen Fähigkeiten entwickeln sie beim Hantieren mit Fernbedienung, Spiele-Konsole oder Smartphone. Schöne „neue Welt“?

mehr lesen

Do

21

Mär

2019

Montessori

Eltern, die ihr Kind auf eine Montessori-Schule schicken, müssen anderen Müttern und Vätern oft viel erklären. Was denn das Besondere an dieser Schule sei? Als ich eingeschult wurde, stellte sich diese Frage für meine Eltern nicht. Es gab eben keine solche Schule in Ingelheim. Heute befindet sich die Bilinguale Montessori-Schule Ingelheim nur wenige Hundert Meter von meiner Wohnung entfernt.

mehr lesen

Do

21

Mär

2019

Fachkongress VRB

Kaum ein Begriff beherrscht die momentane gesellschaftspolitischen Debatten so wie „Digitalisierung“. Praktisch alle Lebensbereiche werden davon erfasst – auch der schulische. Grund genug für den Verband Reale Bildung Rheinland-Pfalz (VRB), zu einem Fachkongress „Ein Like für gute Bildung“ einzuladen. Und da dieser Kongress in meiner Heimatstadt Ingelheim stattfand, folgte ich der Einladung gerne. Bereits am Eingang wurde ich vom VRB-Landesvorsitzenden Timo Lichtenthäler be-grüßt, der meinte, ich hätte ja keine große Anreise gehabt.

mehr lesen

Mi

20

Mär

2019

Waldorf-Geburtstag

Als Landtagsabgeordnete erhalte ich jede Menge Einladungen zu den unter-schiedlichsten Veranstaltungen. Natürlich kann ich nicht jeder dieser Einladungen Folge leisten – zumal sich die Termine manchmal überschneiden oder mit Plenar-sitzungen kollidieren. Aber es bleiben immer noch genügend Einladungen, die ich annehmen kann und auch will – zumal wenn sie meine parlamentarischen Arbeitsge-biete betreffen. So auch diese Einladung zu einem Festakt im Kurfürstlichen Schloss, mit dem gleich zwei Jubiläen gewürdigt werden sollten – nämlich 100 Jahre Waldorf-Pädagogik und 40 Jahre Waldorf-Schulen in Rheinland-Pfalz. 

mehr lesen

Mi

20

Mär

2019

MädchenHaus Mainz

Bild: pixabay
Bild: pixabay

An wen können Mädchen sich wenden, wenn sie Hilfe in einer Situation suchen, die für sie ausweglos erscheint? In Mainz ist der Verein FemMa, der Betreiber des „MädchenHauses Mainz“, ein solcher Ansprechpartner.

Bei einem Besuch informierte ich mich heute über die Arbeit, die dort geleistet wird. Schon ein Blick auf die angebotenen Flyer offenbart die Vielschichtigkeit der Probleme, bei denen Mädchen und junge Frauen sich wegen Rat und Hilfe an die Mitarbeiterinnen wenden: Beziehungsprobleme, Alkohol- und/oder Drogenabhängigkeit, Essstörungen, Gewalterfahrungen – um nur einige zu nennen. Die Palette der Hilfeleistungen, die angeboten wird, ist breit und reicht sogar bis zur psychiatrischen Unterstützung.

 

mehr lesen

Di

19

Mär

2019

Wirtschaftsschulen

In dieser Woche stand für mich als Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion eine ganze Reihe von Besuchsterminen an, die alle mein parlamentarisches Haupt-Arbeitsgebiet betreffen. Es begann mit einer Einladung zu „70 Jahre VLW“ (= Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen Rheinland-Pfalz) ins Schloss Waldthausen. Als Kreispolitikerin, die ich ja auch bin, musste ich über die Ortsangabe in der Einladung schmunzeln: Mainz-Budenheim – irgendwie haben die Mainzer Budenheim schon immer als eine Art inoffiziellen Stadtteil angesehen …

mehr lesen

Do

14

Mär

2019

Basis zur Kita-Novelle

Die „Kita-Novelle“ des Landes liegt zwar erst als Entwurf vor – diskutiert wird sie dafür umso heftiger. In der Tat scheint es Nachbesserungsbedarf zu geben. Dies konnte ich nicht nur den zahlreichen Schreiben entnehmen, die mittlerweile bei mir schon einen ganzen Aktenordner füllen. Auch bei meinen Besuchen vor Ort wurde ich immer wieder darauf hingewiesen, an welchen Stellen und wie nachgebessert werden müsste. So auch bei der heutigen Diskussionsrunde in Dierdorf, zu der die örtliche FDP eingeladen hatte.

mehr lesen

Mi

13

Mär

2019

Landtagsfraktion "On Tour"

Ob es etwas mit der Fastenzeit zu tun hat – oder war es purer Zufall? Irgendwie prägte Mineralwasser einige der letzten „Außen-Termine“ der FDP-Landtagsfraktion. Waren wir beim Parteitag des Bezirksverbandes Koblenz im Heppinger Bürgerhaus bereits im wahrsten Sinn des Wortes „an der Quelle“ (Heppinger, Appolinaris), so hatten wir heute in Gerolstein die passende Fortsetzung unserer Reise.

 

Dieses Mal ging es aber nicht um Innerparteiliches. Im Vordergrund standen Gespräche mit den Kommunalpolitikern vor Ort über die Entwicklungsperspektiven der Region. Dort hofft man auf ein Hoch.

 

mehr lesen

Di

12

Mär

2019

„Beste Bildung – aber wie?“

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Unter diesen Titel stellte ich mein Referat, mit dem ich in den letzten Tagen bei einigen FDP-Verbänden zu Gast war – heute in Bad Kreuznach. Ich konnte dabei zahlreiche persönliche Erfahrungen einfließen lassen. Und gleichzeitig nahm ich mein Publikum mit auf eine Reise, die die Veränderungen aufzeigt, denen die bildungspolitische Landschaft unterworfen ist.

Meine Fibel aus der Volksschulzeit steht immer noch in einem der häuslichen Bücherregale. Heutzutage bin ich als Bildungspolitikerin mit Themen wie „Schreiben nach Gehör“ konfrontiert. Während meines Studiums fanden Recherchen noch in einer Bibliothek statt – heute recherchiere auch ich wie selbstverständlich im Internet.

mehr lesen

So

10

Mär

2019

Bloß Babbelschwester

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Die demografische Entwicklung macht auch um den Landkreis Mainz-Bingen keinen Bogen.  Auch hier gibt es immer mehr Menschen, die zwar noch nicht als pflegebedürftig eingestuft werden – denen aber das Leben in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zusehends Probleme bereitet. Diese reichen von fehlenden sozialen Kontakten über Bewegungsmangel bis hin zu Schwierigkeiten bei der Bewältigung der Hausarbeit.

mehr lesen

Sa

09

Mär

2019

50 Jahre im Stadtrat

Heinrich von Gagern (1799 – 1880) war eine der prägenden Figuren der liberalen Bewegung in Deutschland. Sein Name ist untrennbar mit dem Frankfurter Paulskirchen-Parlament von 1848 verbunden, dessen Präsident er war. Damals bildeten sich zum ersten Mal politische Parteien – und die Liberalen waren die wichtigste von ihnen. Die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK) erinnert auch an diesen Mann, wenn sie heute die Heinrich-von-Gagern-Medaille an verdiente Kommunalpolitiker verleiht.

Im Rahmen des heutigen Bezirksparteitags der FDP Rheinhessen-Vorderpfalz in Nackenheim wurde Helmut Immerheiser  (im Bild 2. von rechts) diese seltene Ehrung zuteil. Das FDP-„Urgestein“ gehört dem Ingelheimer Stadtrat seit nunmehr 50 Jahren an. Als Ingelheimerin konnte ich sein von Sachkenntnis geprägtes Wirken hautnah miterleben. Aber auch FDP-Landesvorsitzender Dr. Volker Wissing (im Bild neben mir) und VLK-Landesvorsitzender Franz Ringhofer (im Bild rechts) dankten dem Geehrten für ein Engagement, das in einer von stetem Wandel geprägten Zeit schon Seltenheitswert hat. 

mehr lesen

Sa

09

Mär

2019

"Hahn im Korb"

Rainer Brüderle mit MdB Carina Conrad und MdL Helga Lerch
Rainer Brüderle mit MdB Carina Conrad und MdL Helga Lerch

Es ist üblich, dass sich die Mitglieder der FDP-Landtagsfraktion auch bei den Parteitagen der Bezirksverbände zeigen, denen sie nicht angehören. Gleiches gilt auch für die von der FDP gestellten Minister und Staatssekretäre in der Landes-regierung. Auch die rheinland-pfälzischen FDP-Bundestagsabgeordneten sind meist zugegen. Die Schar der „Promis“ wird komplettiert vom Ehrenvorsitzenden Rainer Brüderle. Das war auch heute beim Bezirksparteitag in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Bürgerhaus im Ortsteil Heppingen nicht anders.

mehr lesen

Fr

08

Mär

2019

Fachschule für Altenpflege

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Auf der Tagesordnung von Kreisausschuss (Sitzung am 11.03.) und Kreistag (Sitzung am 22.03.) steht ein Antrag auf Einrichtung einer Fachschule für Altenpflege bei der Berufsbildenden Schule Ingelheim. Von der Kreisverwaltung wird dieser Antrag befürwortet. Auch ich werde diesem Antrag zustimmen.

Aber etwas stimmt mich dabei doch nachdenklich:

 

mehr lesen

Mi

06

Mär

2019

Internationale Schule

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Rheinhessen ist ein attraktiver Standort für international tätige Unternehmen. Für die Mitarbeiter solcher Unternehmen stellt sich – wie für alle Eltern schulpflichtiger Kinder – die Frage nach der geeigneten Schule. Eine „Internationale Schule“ käme den Eltern, die oft aus dem Ausland kommen, sicher sehr entgegen.

 

Eine solche Schule könnte realisiert werden, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist. Seitens der Freien Demokraten ist dies der Fall.

 

mehr lesen

Mi

06

Mär

2019

Aschermittwoch

Im „Le BonBon“ in Mainz trafen sich die rheinland-pfälzischen Liberalen zum tradi-tionellen „Politischen Aschermittwoch“. Natürlich wurde der politische Gegner dabei kräftig aufs Korn genommen – auch das hat Tradition.

 

 

Aber zwischen den Redebeiträgen gab es auch besinnliche Töne – vorgetragen von Marie Sophie Hoederath, deren gesangliche Qualitäten sich insbesondere bei französischen Chansons voll entfalteten. Begleitet wurde sie dabei auf der Gitarre von Jeremy Fast.

Und so erhielt das Ganze eine Note, die den Abend wohltuend von der „Hau-drauf-Atmosphäre“ der Aschermittwochs-Veranstaltungen anderer Parteien unterschied.

mehr lesen

Sa

02

Mär

2019

SIMUKI

Haben Sie schon einmal etwas von SIMUKI gehört? Das ominöse Kürzel steht für „Singen und Musizieren in der Kindertagesstätte“ und bezeichnet ein Fortbildungsprogramm für Erzieherinnen und Erzieher in Kitas. In Rheinland-Pfalz leitet u.a. die Musikpädagogin Christa Schäfer entsprechende Kurse. Sie berichtete heute im FDP-Landesfachausschuss „Bildung“ den Anwesenden über Ziele und Inhalt dieser anerkannten Fortbildungskurse.

Die Ausschussmitglieder erfuhren dabei mehr über die Möglichkeiten, wie mit Singen und Tanzen gezielt die frühkindliche Entwicklung gefördert werden kann. Das nötige Fachwissen für die erfolgreiche Umsetzung dieses frühkindlichen Bildungsauftrags wird den Kita-Mitarbeiterinnen und –mitarbeitern im Rahmen von Basis- und Aufbaukursen vermittelt.

 

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Musikunterricht

Mittlerweile sind sie zwei gute Bekannte in meiner bildungspolitischen Arbeit: Peter Stieber (Direktor) und Etienne Emard (Geschäftsführer) vom Landesmusikrat Rheinland-Pfalz. Heute traf ich mich mit ihnen zu einem Gespräch im Abgeordnetenhaus.

mehr lesen

Di

26

Feb

2019

Kommunalwahl

Durch diesen Eingang wollen wir nach der Kommunalwahl das „Kreis-Haus“ in Ingelheim als möglichst gestärkte Fraktion betreten. In welcher Stärke wir das tun werden, entscheiden Sie als Wählerinnen und Wähler.

Das Programm, mit dem wir uns Ihnen für diese Wahl empfehlen wollen, wurde heute von einer Mitgliederversammlung diskutiert und verabschiedet. Wir haben uns dabei auf die Bereiche konzentriert, in denen der Kreis eine eigene Zuständigkeit hat.

Nach der redaktionellen Überarbeitung werde ich Ihnen das Programm über meine Website gerne zur Verfügung stellen. Sie können sich dann selbst ein Bild davon machen, was die Frauen und Männer umsetzen möchten, die sich Ihnen am 26. Mai zur Wahl stellen.

 

 

mehr lesen

Mo

25

Feb

2019

Fähren oder Rheinbrücke?

Viele der Zuhörer, die heute in den „Hildegardishof“ zu einer FDP-Veranstaltung mit Andy Becht, dem Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium, gekommen waren, erhofften sich Neuigkeiten in Sachen Rheinquerung. Ich machte da keine Ausnahme – gehöre ich doch zu den Initiatoren jener Bürgerbewegung, die mit rund 11.000 Unterschriften den Kreistag Mainz-Bingen zu einer Aufgabe seiner ablehnenden Haltung hinsichtlich einer Machbarkeitsstudie für eine Rheinquerung im Raum zwischen Bingen und Ingelheim gebracht hatte.

 

mehr lesen

Mo

25

Feb

2019

Problem Bahnlärm

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Wer direkt an einer Bahnstrecke wohnt, ist dem Lärm ausgesetzt, den die vorbeifahrenden Züge verursachen. Das mindert nicht nur die Lebensqualität – dieser Lärm schadet auch langfristig der Gesundheit. Ganz besonders, wenn dieser Lärm von Güterzügen verursacht wird. Das wissen die Menschen im Mittelrheintal nur allzu gut. Und sie fordern Abhilfe – am besten durch eine Alternativtrasse für diese Güterzüge, die derzeit im 3-Minuten-Takt an ihren Wohnungen vorbeidonnern. Aus dem Bundesverkehrsministerium verlautete allerdings, dass sich eine solche Trasse nicht rechne.

mehr lesen

Mo

25

Feb

2019

Barbaro -> Alt

Der Wechsel kam schon etwas überraschend. Wissenschafts-Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro wurde heute aus seinem Amt verabschiedet – er geht wieder zurück zu seinen Wurzeln in den Hochschulbetrieb.

mehr lesen

Fr

22

Feb

2019

Islam-Unterricht

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Die Zahl der in Deutschland lebenden Muslime wird auf ca. 4,5 Millionen Menschen geschätzt. Das macht einen Bevölkerungsanteil von etwa 7 % aus. Gehört der Islam zu Deutschland? Über diese Frage lässt sich trefflich streiten.

 

Gestritten wird auch darüber, wie ein islamischer Religionsunterricht in unserem Land aussehen sollte. Bei der Beantwortung dieser Frage brauchen wir geeignete Ansprechpartner – quasi analog zu den christlichen Kirchen in Fragen des katholischen oder evangelischen Religionsunterrichts. Doch wer könnte das sein?

mehr lesen

Do

21

Feb

2019

Rede zum Entwurf des neuen KiTa-Gesetzes

mehr lesen

Do

21

Feb

2019

Rede zum schulischen Förderkonzept für Kinder

mehr lesen

Do

21

Feb

2019

Digitalpakt

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Von der Schiefertafel zum Tablet – oder von der „Kreidezeit“ ins 21. Jahrhundert. So kann man den Quantensprung charakterisieren, den wir innerhalb unserer Schulen gerade erleben. Natürlich müssen die Schulträger dafür viel Geld in die Hand nehmen. Und es ist richtig, dass der Bund bei der Bewältigung dieser Herkules-Aufgabe die Länder nicht im Regen stehen lässt. Bildung ist Ländersache – aber die Digitalisierung ist auch eine nationale Aufgabe.

mehr lesen

Do

21

Feb

2019

Bahnlärm

pixabay
pixabay

Die Verlagerung von Gütertransporten von der Straße auf die Schiene gilt als eine ökologisch sinnvolle Maßnahme, die auf breite Zustimmung stößt. Das sehen die Anwohner an den Bahnstrecken, die durchs Mittelrheintal führen, etwas anders. Sie sind nämlich massiv von dem Lärm betroffen, den die Güterzüge, die im 3-Minuten-Takt an ihren Häusern vorbeidonnern, verursachen. Lebensqualität im Weltkulturerbe sieht anders aus …

mehr lesen

Mi

20

Feb

2019

Rede zur aktuellen Debatte über die Hochschulen in RLP

mehr lesen

Fr

15

Feb

2019

Schülerstreik fürs Klima

Bild: pixabay, cocoparisienne
Bild: pixabay, cocoparisienne

Fragt man Kinder nach einem Bild, das eindringlich die Folgen des weltweiten Klimawandels vor Augen führt, so wird oft der arme Eisbär genannt, der hilflos auf seiner schmelzenden Eisscholle entlang treibt. Wie sieht seine Zukunft aus? Heran-wachsende fragen sich da schon eher nach der eigenen Zukunft – und beteiligen sich an der Protestaktion „Fridays for future“ statt die Schulbank zu drücken.

mehr lesen

Do

14

Feb

2019

Kampf gegen Krebs

Bild: pixabay, padrinan
Bild: pixabay, padrinan

Der Club der roten Bänder“ – eine Fernsehserie und ein Spielfilm haben einem breiten Publikum vor Augen geführt, dass die „Geißel Krebs“ auch junge Menschen treffen kann. Und die Medizin sucht seit Jahrzehnten nach Alternativen zu den klassischen Behandlungsmethoden, die meist mit unangenehmen Nebenwirkungen verbunden sind.

mehr lesen

Fr

08

Feb

2019

„Deutsches Sprach – schweres Sprach“

v.l.n.r. :  Günther Bomm, Matthias Fehl, Karin Plank-Dietz, Herbert Speyerer,  MdL Lerch u. Sven Störmer
v.l.n.r. : Günther Bomm, Matthias Fehl, Karin Plank-Dietz, Herbert Speyerer, MdL Lerch u. Sven Störmer

Beim Schulbesuch im Wilhelm-Remy-Gymnasium Bendorf fand ich eine Schule vor, die mit Aufzügen und Behindertentoiletten auch die baulichen Voraussetzungen für die Inklusion von körperbehinderten Schülerinnen und Schülern ermöglicht.

 

 

Im Gespräch mit den Lehrkräften der Schule, die auch von Schülerinnen und Schülern mit einem Flucht- und/oder Migrationshintergrund besucht wird, wurde auf deren Probleme mit der deutschen Sprache hingewiesen. Eigentlich gute Schülerinnen und Schüler würden wegen der Sprachprobleme an Abschlüssen scheitern, die sie ohne diese Barriere mühelos gepackt hätten. Ein „Eingangsjahr“, in dem diese Jugendlichen den Fokus ausschließlich auf das Erlernen der deutschen Sprache legen würden, könnte ihnen bessere Chancen eröffnen.

mehr lesen

Fr

08

Feb

2019

Wünsche der Praktiker

Die Eindrücke der ersten Etappe meiner bildungspolitischen Rundreise bei den Bendorfer Parteifreunden wurden beim Mittagessen nachbereite (den Beitrag finden Sie hier).

Auch wenn das Bild eine lockere Atmosphäre vermittelt (ja – es gab auch Anlass zum Lachen …), so wurden mit den anwesenden Schulvertretern auch ernste Fragen erörtert. So beklagte zum Beispiel der Leiter der Bendorfer Theodor-Heuss-Schule – eine Sonderschule mit dem Schwerpunkt Lernbehinderungen – die teils zu spürende „Stigmatisierung“ seiner Schülerinnen und Schüler. Viele Eltern seien nach wie vor auch nur ungenügend über die Unterschiede zwischen Schwerpunktschulen und Förderschulen informiert.

 

mehr lesen

Fr

08

Feb

2019

Keine gewöhnliche Grundschule

Schon vor längerer Zeit hatte mich mein Parteifreund Herbert Speyerer, der früher in unserem Kreis Mainz-Bingen beheimatet war, zu einem Besuch in seiner jetzigen Heimat Bendorf eingeladen. Natürlich sollten bildungspolitische Aspekte dabei im Vordergrund stehen.

Heute war es dann endlich so weit – zusammen mit meinem Mitarbeiter Matthias Fehl und meinem Praktikanten Tim Salfellner ging es Richtung Norden. Erste Etappe war die Bodelschwingh-Grundschule Bendorf – eine ungewöhnliche Schule.

 

 

mehr lesen

Di

05

Feb

2019

Qualität statt Quote

Bild: pixabay / kerplode
Bild: pixabay / kerplode

Ein Blick in die Runde der Parteimitglieder, die zur heutigen Aufstellung der FDP-Liste zur Kreistagswahl (26. Mai 2019) erschienen waren, zeigte das Problem: Frauen sind im kommunalpolitischen Alltag unterrepräsentiert. Wie kann man hier gegensteuern?

Schnell wird da eine „Frauenquote“ als Allheilmittel angepriesen. Durch den Beschluss des brandenburgischen Landtags („Paritätsgesetz“) ist eine erneute Diskussion über eine solche Quote entbrannt.

 

mehr lesen

Di

05

Feb

2019

Kreistagswahl

Am 26. Mai werden die Wählerinnen und Wähler über die Zusammensetzung des Kreistags Mainz-Bingen entscheiden.

mehr lesen

Di

05

Feb

2019

Null Bock auf Politik?

v. l. n. r. :  Daniel Köbler (Grüne), Helga Lerch (FDP), Thomas Barth (CDU)   (Bild: Tim Salfellner)
v. l. n. r. : Daniel Köbler (Grüne), Helga Lerch (FDP), Thomas Barth (CDU) (Bild: Tim Salfellner)

Es ist eine tolle Sache, wenn Schülerinnen und Schüler die Initiative ergreifen und selbst Dinge auf die Beine stellen. So auch heute, als die Schülervertretung des Mainzer Rabanus-Maurus-Gymnasiums Abgeordnete aller Landtagsfraktionen zu einer Podiumsdiskussion eingeladen hatte.

 

 

mehr lesen

Do

31

Jan

2019

Rede zur Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung von Hochschulzulassungen

mehr lesen

Do

31

Jan

2019

Rede zu 100 Jahren Frauenwahlrecht

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Rede zur Regierungserklärung "Demokratie macht Schule"

Zur Regierungserklärung "Demokratie macht Schule: Rheinland-Pfalz stärkt Demokratiebildung, Erinnerungskultur und europäisches Miteinander" sprach ich am 30. Januar 2019 im Plenum des rheinland-pfälzischen Landtags. Mir war es ein Anliegen zu betonen, dass die vielen kleinen und großen Schritte, die wir heute hinsichtlich der Demokratiebildung gehen, zu einem Miteinander führen, das von Toleranz und Vielfalt geprägt ist. Die gelebte Erinnerungskultur ist Mahnung und Ansporn zugleich, damit Diktaturen und Unterdrückungen keinen Platz mehr finden und ein Leben in einem freiheitlichen, friedlichen Eruopa eine Zukunft hat.

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Rede zur Novellierung des Kindertagesstättengesetzes

mehr lesen

Mi

30

Jan

2019

Rede zur Kritik an Realschule plus

mehr lesen

Mo

28

Jan

2019

Ja zum Gymnasium

v. l. n. r. :  Cornelia Schwartz, Sigrid Janotta-Fischer, Dr. Thomas Knoblauch u. MdL Helga Lerch
v. l. n. r. : Cornelia Schwartz, Sigrid Janotta-Fischer, Dr. Thomas Knoblauch u. MdL Helga Lerch

Als bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion bin ich natürlich immer im Gespräch mit den Vertreterinnen und Vertretern der einschlägigen Verbände – so auch dem Philologenverband Rheinland-Pfalz (PhV).

Schon immer sah sich der PhV als „Speerspitze“ im Kampf um den Erhalt des Gymnasiums als eine der Säulen des dreigliedrigen Schulsystems. Und in dem Punkt findet der PhV in mir eine engagierte Mitstreiterin. Schließlich war ich vor meinem Einzug in den Landtag Gymnasiallehrerin und dann Leiterin eines Gymnasiums. Und im PhV bin ich nach wie vor Mitglied.

 

mehr lesen

So

27

Jan

2019

Holocaust

Henriette Kretz (Bild: Landtag Rheinland-Pfalz/Andreas Linsenmann)
Henriette Kretz (Bild: Landtag Rheinland-Pfalz/Andreas Linsenmann)

Der 27. Januar war der Tag, an dem 1945 die vorrückenden sowjetischen Truppen die überlebenden Insassen des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau befreiten. Heute wird dieser 27. Januar als Holocaust-Gedenktag begangen. Der rheinland-pfälzische Landtag tut dies in Form einer Sonder-Plenarsitzung.

 

Heute schilderte als Zeitzeugin Henriette Kretz, wie sie als Kind den Holocaust überlebte – während ihre Familie von den Nazis ausgelöscht wurde. In ihren bewegenden Ausführungen schwang keine Verbitterung mit. Doch mahnte sie die heutige Generation, kein Klima entstehen zu lassen, das schon einmal den Boden für ein solches Verbrechen bereitet habe.

 

mehr lesen

Sa

26

Jan

2019

„Wahlopoly“

Da hatte der DGB eine wirklich originelle Idee. Landespolitiker verschiedener Parteien sollten sich zu Themen äußern, die für die anstehenden Kommunalwahlen relevant sind. Doch man wollte die bei den üblichen Podiumsdiskussionen ebenso üblichen langen Statements vermeiden. Und so entschied man sich für ein ganz anderes Format. Angelehnt an das bekannte Brettspiel „Monopoly“ konnten wir beim „Wahlopoly“ durch Würfeln auf ein Feld gelangen, das einem Thema zugeordnet war – und hatten dann 2 Minuten Zeit, dazu etwas zu sagen.

mehr lesen