Bild: congerdesign / pixabay
Bild: congerdesign / pixabay

Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

Ich setze mich für Forschung und Innovation ein. Rheinland-Pfalz soll auf diesem Gebiet eine Vorreiterfunktion haben, damit gute, zukunftsorientierte Arbeitsplätze zum Wohle der Menschen bei uns im Land entstehen. 

 

Für mich sollte Kultur aber auch erlebbar sein, deshalb liegt mein Schwerpunkt auf einer Stärkung der kommunalen Gestaltungspolitik.

Kultur ist eine der Triebfedern für Kreativität und Lebensfreude. Kultur erleichtert Integration und ist als weicher Standortfaktor mitentscheidend für die Attraktivität eines Ortes und einer Region. Und schließlich ist Kultur als Wirtschaftsfaktor von Bedeutung. 

Aktuelles zum Thema

Di

12

Dez

2017

Kunsthochschule Mainz

MdL Lerch und Rektor Dr. Henatsch
MdL Lerch und Rektor Dr. Henatsch

Früher hieß sie einmal „Akademie für Bildende Künste“ – heute nennt sie sich schlicht Kunsthochschule Mainz. In der Struktur der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz hat sie eine Teil-Autonomie. Sie bietet zwei Studiengänge an: „Freie Bildende Kunst“ und „Bildende Kunst für das Lehramt an Gymnasien“. 

 

Bei meinem heutigen Besuch zeigte mir Rektor Dr. Martin Henatsch auf einem Rundgang durch sein Haus die Räumlichkeiten. Der Nutzung geschuldet machten diese einen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Eindruck (siehe Bild). Ungewöhnlich auch die Aufnahmebedingungen für Kunststudentinnen und –studenten, die mir Dr. Henatsch erläuterte. Entscheidend sind die „Begabung und die Befähigung zum künstlerischen Studium“ Um zu prüfen, ob diese Kriterien erfüllt sind, führt die Hochschule ein Bewerbungsverfahren durch. 

mehr lesen

Mo

11

Dez

2017

Bau-Boom an der Uni Mainz

Betritt man die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz durch den Torbogen gegenüber dem Friedhof, so kann man nachvollziehen, dass die ersten Gebäude, die man zu Gesicht bekommt, früher anderen Zwecken dienten. Als die Mainzer Uni nämlich 1946 auf Geheiß der damaligen französischen Besatzungsmacht wiedereröffnet wurde, nahm sie zunächst in einer ehemaligen Luftwaffenkaserne Quartier. Auch ich habe als Studentin dieses eigentümliche „Flair“ empfunden, das auf einer Ansichtskarte der frühen 60er Jahre zum Ausdruck kommt.    

mehr lesen

Do

23

Nov

2017

Kulturförderung

Rheinland-Pfalz sieht sich gerne als Kulturland – so weit, so gut. Aber was ist eigentlich Kultur? Bei Wikipedia stößt man auf eine sehr allgemein gehaltene Definition „… alles, was der Mensch gestaltend hervorbringt …“. Entsprechend viele Menschen in unserem Land können demnach als „Kulturschaffende“ angesprochen werden. Ihre – oftmals ehrenamtliche – Arbeit ist auf öffentliche Zuschüsse angewiesen. Die Vergabe von Zuschüssen des Landes Rheinland-Pfalz ist in einer Kulturförderrichtlinie geregelt.

mehr lesen

Mi

22

Nov

2017

Rede zum Landesgesetz zum Studienakkreditierungsstaatsvertrag

In der Plenarsoitzung am 22. November 2017 sprach ich zum Studienakkreditierungsstaatsvertrag." Die FDP befürwortet ausdrücklich, dass sich die Länder für ein gemeinsames Vorgehen entschieden haben."

mehr lesen

Mi

22

Nov

2017

Akkreditierung von Studiengängen

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Für viele gilt ein Hochschulstudium als die hochwertigste Form der Ausbildung. Ob es das wirklich ist, sei erst einmal dahingestellt. Kritische Geister sprechen bereits von einem „Akademisierungswahn“ in unserer Gesellschaft.

 

Wer sich für ein Hochschulstudium entscheidet, hofft zumindest auf einen qualifizierten Bildungsabschluss, der überall anerkannt wird. Seit 1999 sind im europäischen Raum die Studiengänge und –abschlüsse weitgehend harmonisiert („Bologna-Prozess“). Zur Qualitätssicherung müssen die Studiengänge an deutschen Hochschulen akkreditiert werden. Das Bundesverfassungsgericht gab in seiner Entscheidung vom 17. Februar 2016 vor, dass dazu bis 31. Dezember eine bundeseinheitliche gesetzliche Grundlage zu schaffen sei. Die Länder einigten sich dazu auf einen „Studienakkreditierungsstaatsvertrag“.

 

mehr lesen

Sa

14

Okt

2017

Stargeiger im kING

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Das Land Rheinland-Pfalz tut viel zur Förderung junger Musikerinnen und Musiker. Davon konnte ich mich in meiner Funktion als kulturpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion oft genug selbst überzeugen. Jüngstes Beispiel: das Projekt „Klanglabor“, bei dem junge Solisten nicht nur lernen, ihr eigenes Spiel verfeinern. Vielmehr sollen sie gemeinsam mit den Dozenten lernen, ihr Spiel in ein Orchester einzubringen und so ein sinfonisches Klangerlebnis zu erzeugen.     

mehr lesen

Fr

13

Okt

2017

Theaterkumpanei

Bild: Unsplash
Bild: Unsplash

Auf der Theaterbühne sollen die Akteure Gefühle zum Ausdruck bringen – Gefühle wie Freude, Trauer, Glück oder Schmerz. So entsteht das, was wir gemeinhin unter Schauspielkunst verstehen.

 

Theaterstücke haben aber meist auch eine Handlung. Und mit der ist dann auch eine Botschaft verknüpft. Nicht anders ist es bei der „KiTZ Theaterkumpanei Ludwigshafen“, deren „Macher“ Peer Damminger und Bärbel Maier mich heute in Mainz aufsuchten, um mir ihr Projekt vorzustellen und um Unterstützung zu werben.

mehr lesen

Fr

06

Okt

2017

Medizin-Studium

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Darüber, was einen guten Arzt oder eine gute Ärztin ausmacht, gehen die Meinungen sicher auseinander. Wie aber wird man überhaupt ein guter Arzt oder eine gute Ärztin? Am Anfang steht zuerst einmal das Medizinstudium. In Rheinland-Pfalz kann man Medizin an der Universität Mainz studieren – vorausgesetzt man ergattert einen der begehrten Studienplätze. Medizin ist ein „numerus-clausus-Fach“, für das man ein Super-Abi braucht. 

mehr lesen

Fr

01

Sep

2017

Der "Neue" beim DLR

Bild: pixabay
Bild: pixabay

Viele Alteingesessene in der Region tun sich immer noch schwer mit dem Begriff DLR (= Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum) für die Einrichtung in Oppenheim. Sie gebrauchen immer noch den Begriff „Obst- und Weinbauschule“ – auch wenn dieser nur einen Teil des Spektrums der Einrichtung beschreibt.    

mehr lesen

Di

22

Aug

2017

SOS von VHS

Monika Nickels, MdL Helga Lerch, Ute Friedrich, Steffi Rohling
Monika Nickels, MdL Helga Lerch, Ute Friedrich, Steffi Rohling
mehr lesen